Der DWDL-Podcast

Seriendialoge (15): "Billions" oder: Damian Lewis!

 

Erst im Januar gestartet und schon Thema im Podcast "Seriendialoge": Sky-Programmchefin Elke Walthelm findet, dass "Billions" eine Serie ist, die das Zeug zu einer ganz großen hat. Warum? Das erklärt sie Ulrike Klode in der neuesten Folge.

von Ulrike Klode
10.06.2016 - 16:38 Uhr

Seriendialoge
© Showtime/flickr:gothopotam

Die Finanzspekulationen der Wall Street als TV-Serie: Mit "Billions" hat sich der US-Pay-Sender Showtime an ein Thema gewagt, das schwer zu vermitteln ist. Doch Elke Walthelm, Programmchefin von Sky, findet, dass das sehr gelungen ist - was vor allem an einem liegt: Damian Lewis. Er spielt den Hedgefonds-Chef Bobby Axelrod, der mit windigen Geschäften sehr reich geworden ist. Sein Gegenspieler ist Staatsanwalt Chuck Rhoades, gespielt von Paul Giamatti, der ihm das Handwerk legen will, doch nicht so recht weiß, wie er an ihn herankommen soll. Die Serie ist noch nigelnagelneu: Die erste Staffel lief von Mitte Januar bis Mitte April in diesem Jahr. Showtime hat bereits nach der ersten Folge verkündet, dass es eine zweite Staffel geben wird.
Ein Gespräch darüber, wie gut Damian Lewis' Mimik ist, wie stark sich sogenannte Qualitätsserien und Procedurals mittlerweile angenähert haben und worauf es bei Eigenproduktionen ankommt.
Klicken Sie auf folgenden Audioplayer, um die Folge zu hören. 

Unser Gast diesmal: Elke Walthelm

Elke Walthelm ist seit Ende Februar Programmchefin von Sky Deutschland, ihr voller Titel lautet Executive Vice President Content. Vorher war sie etwa ein Jahr lang stellvertretende Programm-Chefin, und davor war sie für die Zusammenarbeit mit den Partnersendern zuständig. Seit 2005 arbeitet sie bei Sky, das damals noch Premiere hieß. 

Elke Walthelm auf Twitter: @ElkeWalthelm

Seriendialoge Elke Walthelm Ulrike Klode
© Moritz Wetter

Hier kann man "Billions" gucken:

"Billions" gibt's online bei Sky Go/Sky Online, außerdem läuft die Serie beim Pay-Sender Sky Atlantic HD. Der US-Kabelsender Showtime hat bereits angekündigt, dass es eine zweite Staffel geben wird. 

Vertiefende Informationen zur Serie:

- Die Kritik der "Süddeutschen Zeitung": "Männer von unbeschreiblicher Eitelkeit"

- Für alle Zuschauer, die keine Finanzgenies sind, hat "Forbes" die wichtigste Begriffe und Finanzgeschäfte in "Billions" erklärt: "'Billions' for the 99%: Breaking down the hedge fund speak of Showtimes newest thriller"

- Ein Trailer zur ersten Staffel: "Billions (2016). Official Trailer"

Weitere Serientipps von Elke Walthelm:

- "Homeland": Läuft derzeit auf keinem deutschen Sender. Die bisherigen fünf Staffeln gibt's bei Amazon Video, iTunes, Maxdome, Sony, Videoload und Xbox Video. Und auf DVD.

- "Band of Brothers": Läuft derzeit auf keinem deutschen Sender. Die einzige Staffel gibt's bei Amazon Video, iTunes, Maxdome, Sony, Sky Go/Sky Online, Videoload und Wuaki. Und auf DVD.


(via Giphy)
Und zum Schluss noch ein bisschen Mienenspiel von Damian Lewis - das kann ja nie schaden. ;-) 

Teilen

Kommentare zum Artikel

Über die Seriendialoge

Alle reden über Serien und besonders oft über die brandneuen Produktionen. Wir betrachten das Thema einmal anders. In den "Seriendialogen" spricht Journalistin Ulrike Klode mit Menschen, die beruflich mit Serien zu tun haben, über die Werke, die sie persönlich besonders faszinierend finden. Ein Podcast mit zunächst vielleicht unerwarteten Serien und noch überraschenderen Begründungen, der tiefer eintaucht in die Serienkultur. Die vierte Staffel ist jetzt vorbei, die fünfte startet im Herbst.

Ulrike Klode bei Twitter: @FrauClodette