Der DWDL.de-Podcast

Seriendialoge (26): "Derek" - diese Comedy hat eine Message

 

Comedy-Serien sind schon lange nicht mehr nur zum Lachen da - so auch die britische Serie "Derek", geschrieben und gespielt von Ricky Gervais. Drehbuchautorin Annette Hess erklärt im Podcast, was sie daran so fasziniert, dass sie gerne eine deutsche Adaption machen würde.

von Ulrike Klode
04.11.2016 - 16:46 Uhr

Seriendialoge
© Ray Burmiston/Netflix/flickr:gothopotam


Eine Comedy mit einer Botschaft: Die britische Serie "Derek" will nicht nur unterhalten, sondern dem Publikum auch zeigen, wie wichtig es ist, gut zu sein. Die Comedy von und mit Ricky Gervais hat die Drehbuchautorin Annette Hess so beeindruckt, dass sie über eine deutsche Adaption nachdenkt. In "Derek" geht es um den Alltag des Altenpflegers Derek (gespielt von Ricky Gervais), der nichts weniger erreichen will, als dass es allen Menschen um ihm herum gut geht. Zu Dereks Alltag im Seniorenheim gehört auch Kev, der einen besonderen Hang zu Brachial- und Fäkalhumor hat und so die harmonische Welt, die Derek schaffen will, konterkariert. Die Serie ist im Stil einer Mockumentary gedreht. Es gibt zwei Staffeln und ein Special, die Serie lief zwischen 2012 und 2014 auf Channel 4 in Großbritannien.
Ein Gespräch über Humor, Ricky Gervais' Beobachtungsgabe und die Schwierigkeit, eine gute Adaption zu schreiben.
Klicken Sie auf folgenden Audioplayer, um die Folge zu hören.

Unser Gast diesmal: Annette Hess

Annette Hess ist Drehbuchautorin, sie schreibt Fernsehfilme und Serien. Sie ist Schöpferin und Autorin der erfolgreichen und hochgelobten DDR-Serie "Weissensee". Zuletzt hat sie die ZDF-Miniserie "Ku'damm 56" gemacht - Idee und Drehbuch stammen von ihr. Derzeit arbeitet sie an einer Fortsetzung, die "Ku'damm 59" heißen soll. 



Annette Hess habe ich im Hotel Savoy in Berlin getroffen, für das Selfie haben wir uns auf ein antikes Sofa gesetzt, weil das so verlockend aussah und obwohl es dort eigentlich etwas zu dunkel zum Fotografieren war - entsprechend unscharf ist das Selfie leider geworden. Aber: Sofa!

Hier kann man "Derek" gucken:

"Derek" ist auf keinem deutschen Sender gelaufen. Aber die Serie ist bei einem Streamingdienst zu finden: Die beiden Staffeln plus Special sind bei Netflix verfügbar. Gibt's auch auf DVD - als UK- oder US-Import.

Vertiefende Informationen zur Serie und zur Podcast-Folge:

- In der Podcast-Folge war ich mir nicht mehr sicher, ob Ricky Gervais die Comedy "Extras" vor "Derek" gemacht hat. Aber ich hatte die Reihenfolge richtig in Erinnerung: von 2001 bis 2003 lief die Original-Version von "The Office", von 2005 bis 2007 dann "Extras" und von 2012 bis 2014 schließlich "Derek". Und davor, dazwischen und danach hat Gervais noch viele andere Dinge gemacht.

- Ricky Gervais hat mit "Variety" über "Derek" gesprochen: "Ricky Gervais on 'Derek': 'I think this is the most sincere thing I've done'"

- Mark Lawson vom "Guardian" setzt sich kritisch mit der Figur "Derek", die Reaktionen auf sie und Ricky Gervais Umgang mit ihr auseinander: "Ricky Gervais' 'Derek': Cruel, or just unusual?"

- Ein lesenswertes Porträt von Ricky Gervais aus "Rolling Stone" (allerdings aus dem Jahr 2011): "Is Ricky Gervais bigger than God?" 

Weitere Serientipps von Annette Hess:

- "Komm schon": Seit der Erstausstrahlung im November 2015 bei ZDF Neo wurde die erste Staffel bereits mehrfach wiederholt, ein neuer Sendetermin ist derzeit allerdings nicht bekannt. Verfügbar bei Amazon Video (Prime). 

- "Doctor Foster": Gibt's bei iTunes. Und auf DVD - als UK- und US-Import.

- "Crisis in Six Scenes": Nur bei Amazon Video (Prime).

Teilen

Kommentare zum Artikel

Über die Seriendialoge

Alle reden über Serien und besonders oft über die brandneuen Produktionen. Wir betrachten das Thema einmal anders. In den "Seriendialogen" spricht Journalistin Ulrike Klode mit Menschen, die beruflich mit Serien zu tun haben, über die Werke, die sie persönlich besonders faszinierend finden. Ein Podcast mit zunächst vielleicht unerwarteten Serien und noch überraschenderen Begründungen, der tiefer eintaucht in die Serienkultur. Die fünfte Staffel ist jetzt beendet.

Ulrike Klode bei Twitter: @FrauClodette