Bares für Rares © ZDF/Frank W. Hempel
Unterm Strich vom 14. September

Das ZDF-Testlabor: Was kommt an, was nicht?

 

Seit Mai versucht sich das ZDF sonntags nun schon an diversen Formaten, die auch den einen oder anderen jungen Zuschauer anspülen sollen. Mit durchwachsenem Ergebnis. Immerhin ein echter Erfolg gelang dem Sender aber.

von Alexander Krei
14.09.2013 - 11:24 Uhr

Nachdem der Versuch, eine "Innovationsschiene" am späten Freitagabend einzurichten, gescheitert ist, versucht das ZDF nun schon seit einigen Monaten, vermeintlich junge Formate sonntags im Anschluss an den "Fernsehgarten" zu programmieren. Der Erfolg blieb bislang überschaubar. Über vier Monate nach dem Start ist es an der Zeit, eine erste Zwischenbilanz zu ziehen. Als wirklicher Erfolg geht dabei nur ein Format vom Platz: Die Trödel-Show "Bares für Rares" mit Horst Lichter erreichte in den vergangenen sechs Wochen im Schnitt 1,78 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 13,9 Prozent.

Und auch beim jungen Publikum bewegte sich "Bares für Rares" klar oberhalb des Senderschnitts: Gute 7,5 Prozent betrug der Marktanteil im Schnitt - in den vergangenen beiden Wochen waren sogar jeweils 8,7 Prozent drin. Es wäre daher alles andere als überraschend, wenn das ZDF nicht auch in Zukunft ein Platz für das Format finden würde. Neben "Bares für Rares" schlug sich zuletzt auch die Styling-Show "Schick & Schön" nach dem "Fernsehgarten" gut: Zwei von vier Ausgaben erzielten zweistellige Marktanteile beim Gesamtpublikum - damit lief's zugleich deutlich besser als zuletzt am Samstag, wo das ZDF die Sendung ebenfalls schon mal ausprobierte.

"Der Traum vom Auswandern" - eines der ersten Formate, die das ZDF auf der "Innovationsschiene" ausprobierte, fand zudem von Woche zu Woche mehr Zuschauer, das im Juni getestete Format "Die Hundeflüsterin" lieferte zudem - abgesehen von einer Ausnahme - konstant zweistellige Marktanteile und brachte es im Schnitt mit 1,4 Millionen Zuschauern auf solide 11,1 Prozent. Grundsätzlich war das ZDF mit den Formaten, die man um 13:15 Uhr zeigte, deutlich erfolgreicher als mit den 14:00-Uhr-Sendungen, die noch dazu regelmäßig in direkter Konkurrenz zur quotenstarken Formel 1 laufen. Sowohl "Die Büffelranch" als auch "Traumwohnung in der Traumstadt" lagen dort mit Gesamtmarktanteilen von 8,3 und 7,2 Prozent im roten Bereich.

Zuschauer-Trend: ZDF-Formate am Sonntagnachmittag
Reichweite ab 3 / 14-49

ZDF-Innovationsstrecke© DWDL

Quelle: DWDL.de-Recherche

Richtig hart traf es aber vor allem "Hauf und Hof in Hollywood", das vom Leben in den USA handelte. Nur 610.000 Zuschauer schalteten hier im Schnitt ein, bei den 14- bis 49-Jährigen lag der Marktanteil im Schnitt nur bei 3,4 Prozent - von der erhofften Verjüngung war hier also nicht allzu viel zu spüren. Das mit einem zweistelligen Marktanteil gestartete Magazin "LandGut" tat sich zuletzt mit Werten um sechs Prozent ebenfalls schwer und bewegte sich bei den jungen Zuschauern sogar nur zwischen 2,2 und 4,6 Prozent. Das ist auch deshalb zu wenig, weil die Sendung mit "Bares für Rares" auf das populärste Vorprogramm aus dem ZDF-Tastlabor bauen konnte.

Unterm Strich hat sich somit vor allem "Bares für Rares" für eine Fortsetzung empfohlen. Spannend wird es aber auch sein, wie das ZDF nach dem Ende der "Fernsehgarten"-Saison mit seinen vermeintlich innovativen Formaten umgehen wird. Ohne diesen Vorlauf dürften sich die meisten Sendungen vermutlich noch schwerer tun.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.