Foto: RTL © RTL
Unter 10 Millionen

Bohlen drückt "Wetten, dass..?" auf Tiefstwert

 

Beim ZDF muss man sich wohl daran gewöhnen, dass die Ausnahmestellung, die "Wetten, dass..?" jahrzehntelang genoss, dahin ist. Bei den jüngeren Zuschauern hatte der Show-Dino keine Chance gegen "DSDS". Auch insgesamt schalteten so wenige Zuschauer ein wie nie zuvor.

von Uwe Mantel
01.03.2009 - 09:28 Uhr

Wetten, dass..? LogoWas noch vor zwei Jahren undenkbar schien, wird so langsam zur Normalität: Gegen die RTL-Shows zieht Gottschalk zumindest beim jüngeren Publikum regelmäßig den Kürzeren. Und beim Gesamtpublikum muss man sich an Zuschauerzahlen im einstelligen Millionenbereich gewöhnen.

Gegen die "Jetzt oder nie"-Liveshow von "Deutschland sucht den Superstar" hatte "Wetten, dass..?" am Samstagabend bei den Jüngeren jedenfalls keine Chance. 3,07 Millionen 14- bis 49-Jährige entschieden sich für die ZDF-Show, 3,43 Millionen Zuschauer aus dieser Altersgruppe wollten lieber wissen, welche zehn Kandidaten sich für die Mottoshows von "Deutschland sucht den Superstar" qualifizieren. Gottschalk droht inzwischen also zunehmend, bei den 14- bis 49-jährigen unter die 3-Millionen-Marke zu rutschen.

Noch 2006 waren es stets weit über 4 Millionen Zuschauer aus dieser Altersgruppe, 2003 wurde gar mehrfach die 6-Millionen-Marke überschritten. Bei aller zur Schau gestellten Gelassenheit bei Gottschalk und dem ZDF: Der Abwärtstrend ist äußerst rasant. Mit einem Marktanteil von 26,0 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen liegt "Wetten, dass..?" aber natürlich immer noch auf einem hervorragenden Niveau. "DSDS" erzielte zur gleichen Zeit allerdings sogar 29,9 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe.

Während "Wetten, dass..?" bei den jüngeren Zuschauern knapp am bisherigen Tiefstwert vorbeischrammte, sahen insgesamt so wenige Zuschauer zu wie noch nie seit dem Start des Formats 1981. "Nur" 9,66 Millionen Zuschauer ab drei Jahren schalteten insgesamt ein, noch einmal etwas weniger als im vergangenen November. Zum dritten Mal unterschritt "Wetten, dass..?" damit die Marke von zehn Millionen Zuschauern. Der Marktanteil lag mit 31,8 Prozent ebenfalls so niedrig wie noch nie - wenn auch natürlich immer noch auf einem sehr hohen Niveau.

Beim Gesamtpublikum war die Marktführung Gottschalks auch ungefährdet. "DSDS" kam insgesamt auf 4,99 Millionen Zuschauer, die anderen Konkurrenten schlugen sich noch deutlich schlechter. Auch wenn "DSDS" im Vergleich zu den letzten Wochen Zuschauer abgeben musste: Mit 16,9 Prozent Marktanteil kann man in Köln zufrieden sein.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.