Hart aber fair © WDR/Herby Sachs
Schwächste Zuschauerzahl bislang

"Hart aber fair": Plasbergs Baumarkt-Talk floppt

 

Das Thema "Wissen, wo der Hammer hängt - was treibt die Deutschen in den Baumarkt?" war dann wohl auch den meisten Zuschauern eine Spur zu banal: Nie hatte "Hart aber fair" seit dem Wechsel auf den Montag weniger Zuschauer.

von Uwe Mantel
24.04.2012 - 10:30 Uhr

Kürzlich kritisierte der Rundfunkrat des WDR, dass die ARD-Talks zu häufig dieselben Themen mit denselben Gästen behandeln würden. Zumindest das kann man "Hart aber fair" in dieser Woche nicht vorwerfen: "Wissen, wo der Hammer hängt - was treibt die Deutschen in den Baumarkt?" wurde sicherlich in noch keinem Polittalk zuvor besprochen. Allerdings war dieses Thema dann offenbar den typischen "Hart aber fair"-Zuschauern dann wohl doch eine Spur zu banal.

Jedenfalls sackte die Zuschauerzahl auf 2,49 Millionen ab - weniger Zuschauer hatte "Hart aber fair" seit dem Wechsel auf den Montagabend noch nie. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag bei nur 7,9 Prozent. Auch jüngere Zuschauer waren mit dem Baumarkt-Thema nicht zu gewinnen: 0,43 Millionen 14- bis 49-Jährige hatten eingeschaltet, der Marktanteil belief sich in dieser Altersgruppe auf nur 3,4 Prozent.

Zuschauer-Trend: Hart aber fair
Hart aber fair

Allerdings fand auch Teil 2 der Serengeti-Doku zuvor schon kein allzu großes Publikum. 2,42 Millionen Zuschauer sahen insgesamt zu, der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag bei 7,6 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 4,4 Prozent Marktanteil erreicht.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.