Take Me Out © RTL/Stefan Menne
Neue RTL-Show

"Take Me Out" zwischen "DSDS" & "IBES" ordentlich

 

Die neue Dating-Show "Take Me Out" legte am Samstag beim jungen Publikum einen guten Start hin, auch wenn zwischen "DSDS" und dem Dschungel offenbar mancher zu ProSieben zappte. "Ich bin ein Star" verlor indes Zuschauer, siegte jedoch erneut klar.

von Alexander Krei
13.01.2013 - 08:45 Uhr

Mit einem Marktanteil von 18,2 Prozent in der Zielgruppe war RTL auch am Samstag klarer Marktführer - und man muss kein Hellseher gewesen sein, um den erneuten Tagessieg für "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" vorhergesagt zu haben. Ganz so stark wie für die knapp dreistündige Eröffnungsshow am Freitag lief es diesmal zwar nicht, doch mit 4,25 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern bewegte sich das Dschungelcamp erneut in einem ganz eigenen Kosmos. 36,5 Prozent betrug der Marktanteil. Das waren zwar etwa drei Prozentpunkte weniger als am Tag zuvor, aber zugleich mehr als bei der ersten Samstags-Ausgabe der Show in den vergangenen Jahren.

Insgesamt schalteten 6,49 Millionen Zuschauer ein. Den Sieg beim Gesamtpublikum gab's für die Camper hier aber diesmal nicht - da lag die ZDF-Krimireihe "Stubbe - Von Fall zu Fall" mit 7,59 Millionen Zuschauern vorn. "Deutschland sucht den Superstar" wollten um 20:15 Uhr im Schnitt 4,25 Millionen Zuschauer sehen und damit noch ein paar weniger als am Mittwochabend. In der Zielgruppe stieg der Marktanteil immerhin wieder leicht auf 22,8 Prozent.

Im Sandwich zwischen "Deutschland sucht den Superstar" und dem Dschungelcamp testete RTL am Samstag mit "Take Me Out" unterdessen sogar noch eine neue Datingshow. Beim Gesamtpublikum lief es für die recht junge Sendung mit 3,57 Millionen Zuschauer und einem Marktanteil von 10,7 Prozent eher mau. In der Zielgruppe wurden hingegen überzeugende 19,1 Prozent erzielt. Da half der Vorlauf durch "DSDS". Wie es ohne den aussehen würde - darüber kann man nur rätseln.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 14.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 14.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale