WERBUNG

Deutschland sucht den Superstar © RTL / Andreas Friese
Erfolgreicher Recall

"DSDS" stabilisiert sich, Panzer wieder stärker

 

Die in dieser Woche deutlich verlängerte Ausgabe von "Deutschland sucht den Superstar" hat ihr Publikum gefunden. Vom nun späteren Sendeplatz profitierte auch Paul Panzer, der die Quotendelle der Vorwoche wieder ausbügeln konnte

von Marcel Pohlig
10.02.2013 - 09:45 Uhr

Von früheren Bestwerten ist "Deutschland sucht den Superstar" noch immer weit entfernt - doch noch immer ist die Castingshow für RTL ein Erfolg, der seine Quoten allmählich stabilisiert. Am Samstag kam die bis 22:00 Uhr verlängerte Ausgabe der Show auf 4,05 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 12,7 Prozent. In der Zielgruppe sahen 2,49 Millionen Zuschauer den Zusammenschnitt vom Recall. Das entspricht einem noch immer guten Marktanteil von 22,1 Prozent.

Besonders erfreulich für RTL: Von der Verlängerung um 34 Minuten profitierte in dieser Woche auch Paul Panzer mit seiner Sendung "Stars bei der Arbeit". Nachdem es in der vergangenen Woche deutlich nach unten ging, waren in dieser Woche ab 22:00 Uhr 3,18 Millionen Zuschauer dabei, was insgesamt für einen Marktanteil von 11,6 Prozent reichte. Auch in der Zielgruppe lief die Sendung nun wieder besser. Am Samstag reichte es für einen Marktanteil von 18,9 Prozent, während es eine Woche zuvor nur für 16,3 Prozent reichte. 1,97 Millionen 14- bis 49-Jährige sahen in dieser Woche zu.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 15.10.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 15.10.2018
Mehr in der Zahlenzentrale