Günther Jauch © i&u/Jan Totzek
Starker Sonntag für Das Erste

Hoeneß-Talk verhilft Jauch zu neuem Rekord

 

Nach Bekanntwerden der Steuerhinterziehung von Uli Hoeneß änderte "Günther Jauch" am Sonntag kurzfristig das Thema - und wurde dafür mit einem Quoten-Rekord belohnt. Zuvor erreichte schon der "Tatort" über 10 Millionen Zuschauer.

von Alexander Krei
22.04.2013 - 08:53 Uhr

Eigentlich wollte Günther Jauch am Sonntagabend in seiner Talkshow über Gesundheit sprechen, doch dann kam ihm Uli Hoeneß dazwischen - glücklicherweise, möchte man mit Blick auf die Einschaltquoten fast sagen. Die fielen nämlich so hoch aus wie noch nie seit dem Start der Sendung. Im Schnitt waren 6,67 Millionen Zuschauer dabei, die ab 21:45 Uhr dabei waren. Der bisherige Bestwert konnte damit um 400.000 Zuschauer übertroffen werden. Noch dazu lag der Marktanteil bei starken 23,0 Prozent. Alleine im Vergleich zur Vorwoche, als über die "Über-Merkel" gesprochen wurde, konnte Jauch mehr als zweieinhalb Millionen Zuschauer hinzugewinnen.

Zuschauer-Trend: Günther Jauch
Günther Jauch

Bei den 14- bis 49-Jährigen schrammte der Talk mit 1,40 Millionen Zuschauern und 11,8 Prozent Marktanteil dagegen knapp an einem neuen Rekord vorbei: Den markiert nach wie vor Jauchs Rotlicht-Talk aus dem Dezember. Erfolgreich war die Sendung aber natürlich auch hier. Dass es am Sonntag so gut lief, war natürlich in erster Linie der Aktualität geschuldet. Andererseits konnte sich Günther Jauch auch auf einen überaus starken "Tatort" im Vorprogramm verlassen. 10,27 Millionen Zuschauer machten die Kölner Ermittler im Vorfeld zum unangefochtenen Tagessieger, die dem Ersten einen hervorragenden Marktanteil von 28,6 Prozent bescherten.

Das ZDF hatte als größter Verfolger nicht mal halb so viele Zuschauer: 5,02 Millionen entschieden sich dort zur selben Zeit für "Fluss des Lebens". RTL kam unterdessen mit dem US-Streifen "Knowing - Die Zukunft endet jetzt" auf 3,43 Millionen Zuschauer und setzte sich damit im Blockbuster-Duell gegen ProSieben durch, wo "Forbidden Kingdom" von 2,78 Millionen Zuschauern gesehen wurde. Dazwischen platzierte sich dann noch die US-Serie "Navy CIS", die es in Sat.1 auf 2,97 Millionen Zuschauer brachte. Beim jungen Publikum war dem "Tatort" der Sieg übrigens ebenfalls nicht zu nehmen: 3,42 Millionen 14- bis 49-Jährige bedeuteten auch hier stolze 24,1 Prozent Marktanteil.

Dennoch muss man bei RTL nicht unzufrieden sein: Mit "Knowing - Die Zukunft endet jetzt" erwischten die Kölner nämlich einen ihrer stärkeren Sonntagabende udn erzielten durchaus ordentliche 17,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Bei ProSieben verzeichnete "Forbidden Kingdom" parallel dazu noch gute 14,6 Prozent, ehe sich der Actionthriller "War" anschließend auf 15,3 Prozent steigerte. "Linewatch" war nach Mitternacht sogar für 17,3 Prozent Marktanteil beim jungen Publikum gut.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.