Der Lehrer © RTL / Frank Dicks
Es geht nach unten

"Der Lehrer" mit Verlusten in der zweiten Woche

 

Schwacher Auftakt - und dann noch weiter verloren: Für die neue alte RTL-Serie "Der Lehrer" sieht es derzeit nicht gut aus. Auch "Alarm für Cobra 11" war schon mal stärker. Zum Staffel-Finale gab's aber nochmal die Marktführerschaft.

von Alexander Krei
13.12.2013 - 08:51 Uhr

Nachdem RTL mit "Doc meets Dorf", "Christine. Perfekt war gestern" und "Sekretärinnen" bereits drei Herbst-Neustarts als Flops abhaken musste, scheint sich nun auch "Der Lehrer" aus Sicht der Quoten in die falsche Richtung zu bewegen. Der Neustart verlief in der vorigen Woche mit nur 12,3 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe jedenfalls bereits äußerst bescheiden - und nun kamen sogar noch einige Zuschauer abhanden. Mehr als 1,33 Millionen 14- bis 49-jährige Zuschauer und ein Marktanteil von 11,6 Prozent waren in der zweiten Woche für die RTL-Serie nicht mehr drin. Damit musste sich "Der Lehrer" sogar einer Wiederholung von "Criminal Minds" geschlagen geben, die zur selben Zeit in Sat.1 auf gute 12,0 Prozent kam.

Bitter für RTL: In der erweiterten Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen, auf die die Kölner inzwischen blicken, sah es für die Serie sogar noch etwas schlechter aus. Hier hielt sich "Der Lehrer" mit einem Marktanteil von 10,4 Prozent nur noch mit viel Mühe im zweistelligen Bereich. Dabei hatte sich "Alarm für Cobra 11" zuvor sogar wieder etwas besser geschlagen als vor sieben Tagen: Die Marktanteile lagen zum Staffel-Finale mit 15,9 Prozent in der klassischen sowie 14,2 Prozent in der erweiterten Zielgruppe aber dennoch deutlich hinter einstigen Bestwerten. Immerhin: Für die Marktführerschaft reichten diese Werte trotzdem noch.

Marktanteils-Trend: Alarm für Cobra 11
Alarm für Cobra 11

Und doch bleibt festzuhalten, dass "Cobra 11" mit im Schnitt knapp 16 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen gegenüber der Frühjahrs-Staffel fast zwei Prozentpunkte abgeben musste. Insgesamt waren am Donnerstag nur noch 3,13 Millionen Zuschauer dabei, ehe "Der Lehrer" nur noch für 2,29 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 7,7 Prozent gut war. Selbst kabel eins und Vox erreichten am Donnerstag zumindest zeitweise mehr Zuschauer als RTL. Die Nase vorne hatte hier jedoch das ZDF: 5,49 Millionen Zuschauer entschieden sich für den "Bergdoktor" und trieben den Marktanteil auf stolze 17,8 Prozent. "Mord in bester Gesellschaft" blieb im Ersten mit 3,89 Millionen Zuschauern deutlich dahinter.

Für RTL sah es indes auch im weiteren Verlauf des Abends nicht mehr gut aus: Zwei Folgen von "Dr. House" beschlossen den Abend mit Marktanteilen von 11,6 und 13,4 Prozent in der Zielgruppe. Ein Erfolg sieht anders aus. Und die Tatsache, dass "Der Lehrer" ab der kommenden Woche ohne neue Folgen von "Alarm für Cobra 11" auskommen muss, dürfte das Unterfangen, doch noch einmal auf die Erfolgsspur zurückfinden, kaum einfacher machen. Gut möglich also, dass RTL seinen Serien-Neustart schon jetzt gedanklich zu den Akten legen kann.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.