The Blacklist © Sony Pictures Television
RTL dominiert den Dienstag

"Blacklist" startet gut, Dschungel bleibt eine Macht

 

Hoffnungsvoller Auftakt für "The Blacklist": Die neue US-Serie hat am Dienstag einen erfolgreichen Einstand im Programm von RTL gefeiert. Die besten Quoten des Abends gab's aber natürlich einmal mehr für das Dschungelcamp.

von Alexander Krei
22.01.2014 - 08:51 Uhr

Die neue US-Serie "The Blacklist" hat am Dienstag einen erfolgreichen Einstand bei RTL gefeiert. Zum Auftakt schlug sie sich deutlich besser als "CSI: Vegas" und "Bones" in den vergangenen Wochen. So brachte es die erste Folge um 20:15 Uhr bereits auf 3,98 Millionen Zuschauer, bei der direkt nachgeschobenen zweiten Episode waren dann sogar 4,29 Millionen dabei. Während "The Blacklist" beim Gesamtpublikum noch den ARD-Serien Vorrang gewähren musste, holte sich die Serie in der Zielgruppe die Marktführerschaft: Zum Serien-Start wurde ein Marktanteil von 18,4 Prozent erzielt, ehe die zweite Folge mit 2,46 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern sogar starke 19,6 Prozent verzeichnete.

Als größter "Blacklist"-Verfolger tat sich die ProSieben-Sitcom "Two and a half Men" hervor, die mit einer neuen Folge auf 14,1 Prozent Marktanteil kam. Eine hinterhergeschobene Wiederholung schlug sich mit 15,0 Prozent sogar noch etwas besser. Doch zurück zu RTL, wo also der Grundstein für einen möglicherweise dauerhaften Erfolg von "The Blacklist" gelegt wurde. Zu überzeugen wusste die neue Serie übrigens auch in der erweiterten Zielgruppe, wo die Marktanteile bei 17,2 und 18,3 Prozent lagen. Das eigentliche Quoten-Highlight lief bei RTL aber auch am Dienstag wieder zu später Stunde.

Das bis Mitternacht verlängerte Dschungelcamp bescherte dem Sender erneut deutlich mehr als 40 Prozent Marktanteil. Mit 4,45 Millionen Zuschauern im Alter zwischen 14 und 49 Jahren erzielte "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" einen hervorragenden Marktanteil von 46,4 Prozent. Damit gab's in der Zielgruppe ebenso den Tagessieg wie beim Gesamtpublikum, wo die Show von 7,43 Millionen Zuschauern gesehen wurde. Hier belief sich der Marktanteil auf unverändert tolle 33,1 Prozent - sehr zum Leidwesen der Konkurrenz. So kam etwa "Markus Lanz" im ZDF nicht über 1,31 Millionen Zuschauer sowie 7,0 Prozent Marktanteil hinaus.

Marktanteils-Trend: Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!
Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!

Auch seine ARD-Kollegin Sandra Maischberger tat sich schwer und bewegte sich nur leicht über den Lanz-Werten. In Sat.1 hatte indes "Akte 20.14" mit dem Dschungel seine liebe Not. Mehr als ein Marktanteil von 5,4 Prozent war beim jungen Publikum für das Magazin nicht drin, die "24 Stunden"-Reportage wollten danach sogar nur 3,9 Prozent der Werberelevanten sehen. Und auch ProSieben litt unter RTL: "Mike & Molly" erzielte Marktanteile von 7,0 und 6,1 Prozent, "TV total" kam sogar nicht über 5,7 Prozent hinaus. RTL hatte dagegen allen Grund, bis weit nach Mitternacht zu jubeln: Das "Nachtjournal" hielt noch 3,45 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher und erreichte zur Geisterstunde in der Zielgruppe satte 36,1 Prozent Marktanteil.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 10.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 10.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale