WERBUNG

VOX © VOX
Backen nicht sehr gefragt

ABBA-Doku schwächer, "Harte Hunde" nur mau

 

VOX feierte am Samstag wieder ABBA. Die neue Doku lief zwar gut, aber schwächer als die erste vor zwei Jahren. Am Vorabend tat sich Ralf Seeger schwer, während die "Tortenschlacht" schwach zurückkehrte. Schwach startete auch "Sweet & Easy" bei sixx.

von Marcel Pohlig
13.04.2014 - 10:39 Uhr

Offenbar arbeitet bei VOX ein großer ABBA-Fan. Bereits vor zwei Jahren feierte der Kölner Sender sehr erfolgreich "40 Jahre ABBA" im Rahmen einer vierstündigen Doku am Samstagabend. Weil sich in diesem Jahr auch der Grand-Prix-Sieg der Band zum vierzigsten Mal jährte, setzte VOX am Samstag noch einmal auf eine vierstündige ABBA-Doku, diesmal unter dem Titel "ABBA - 40 Jahre Waterloo". Die lief zwar gut, konnte an die Erfolge der ersten Doku aber nicht anknüpfen.

1,54 Millionen Zuschauer sahen im Schnitt die vierstündige Dokumentation, was einem Marktanteil von 6,4 Prozent entspricht. Vor zwei Jahren waren es noch knapp zwei Millionen Zuschauer. In der klassischen Zielgruppe schalteten diesmal 680.000 Zuschauer ein, was einem zufriedenstellenden Marktanteil von 7,6 Prozent entspricht. Aber auch hier gilt: Die erste Doku vor zwei Jahren war deutlich gefragter und schaffte sogar sehr gute 12,0 Prozent. In der erweiterten Zielgruppe waren es diesmal 1,14 Millionen Zuschauer und 8,4 Prozent.

Neues gab es unterdessen am Vorabend, wo der aus "hundkatzemaus" bekannte Ralf Seeger mit "Harte Hunde - Ralf Seeger greift ein" nun eine eigene Tierschutz-Doku hat. Die hätte mit 1,04 Millionen Zuschauern und 4,7 Prozent aber besser starten können. Auch in der Zielgruppe sah es mit 440.000 Zuschauern und nur 6,3 Prozent nicht all zu gut aus. Allerdings lief das Tiermagazin "hundkatzemaus", das eigentlich ein optimales Vorprogramm bieten sollte, erstaunlich schwach. Das erreichte in der Zielgruppe gerade einmal 280.000 Zuschauer und 5,3 Prozent.

Schwankungen sind bei dem Magazin normal, so tiefe Werte allerdings eher die Ausnahme. Noch vor einer Woche wurden etwa 8,4 Prozent erreicht. Diesmal lief "hundkatzemaus" allerdings auch nicht nach der erfolgreichen "Shopping-Queen"-Wiederholung, sondern nach der "Tortenschlacht". Die startete mit neuen Moderatoren und nun von UFA Show & Factual produziert schwach in die zweite Staffel. Nur 660.000 Zuschauer sahen zu (5,7 Prozent) - bei der ersten Staffel im November waren es stets etwa eine Million Zuschauer. In der Zielgruppe lief es entsprechend mit 320.000 Zuschauern auch schwach wie nie. Damit wurden diesmal aber noch immer zufriedenstellende 7,9 Prozent erreicht.

Nicht nur VOX lässt nun wieder backen, auch sixx schwingt wieder den Schneebesen. Dort startete am frühen Nachmittag "Sweet & Easy - Enie backt" in die neue Staffel. Dass Enie van de Meiklokjes nun wieder für den Frauensender backt, muss sich aber wohl erst wieder rumsprechen. 90.000 Zuschauer sahen die neue Folge um 13:30 Uhr, was 1,1 Prozent entspricht. In der klassischen Zielgruppe waren es 60.000 Zuschauer und 1,6 Prozent. Damit bewegte sich "Sweet & Easy" nur knapp über dem Senderschnitt und in der Vergangenheit war auch bereits deutlich mehr drin. Die zweite Folge fiel mit 40.000 Zuschauern und 1,2 Prozent sogar unter den Schnitt. Insgesamt sahen hier 80.000 Zuschauer zu, was 0,9 Prozent entspricht.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 15.10.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 15.10.2018
Mehr in der Zahlenzentrale