WERBUNG

Topmodel-Jury 2014 © ProSieben/ Oliver S.
Hinter "Tatort" und "Iron Man 2"

"Topmodels" schlagen sich am Sonntag wacker

 

Vor dem Finale am kommenden Donnerstag schickte ProSieben "Germany's Next Topmodel" ausnahmsweise sonntags ins Rennen. Kein ungefährliches Manöver, das aus Quotensicht aber gut ging. Gegen RTL und "Tatort" kamen die Mädels aber nicht an.

von Uwe Mantel
05.05.2014 - 09:06 Uhr

Am kommenden Donnerstag geht die mittlerweile neunte Staffel von "Germany's Next Topmodel" mit der Live-Show zu Ende, das Halbfinale hat ProSieben diesmal allerdings - wie schon einmal vor drei Jahren - auf einen Sonntagabend ausgelagert. Nun ist ein Sendeplatzwechsel nicht ganz ungefährlich, blieb aber ohne größere Auwirkungen: Weder schalteten die treuen Fans nicht ein, noch kamen nennenswert neue Zuschauer hinzu.

Konkret schalteten 2,62 Millionen Zuschauer am Sonntagabend "Germany's Next Topmodel" ein, das waren 170.000 mehr als in der vergangenen Woche, aber 80.000 weniger als in der Woche zuvor. Der Marktanteil in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen lag bei 14,4 Prozent - auch das entsprach in etwa dem Niveau, das "Germany's Next Topmodel" in den letzten Wochen auch am Donnerstag erreicht hatte. Neben den "Topmodels" durfte auch "red!" einen Ausflug auf den Sonntagabend unternehmen. Der fiel allerdings mit einem Marktanteil von 11,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen nur mäßig erfolgreich aus.

ProSieben kann mit den Quoten in jedem Fall zufrieden sein, geschlagen geben musste man sich aber trotzdem sowohl dem "Tatort" als auch RTL. Der Münchner "Tatort" war mit 9,33 Millionen Zuschauern und 26,4 Prozent Marktanteil nicht nur wie eh und je das dominierende Format beim Gesamtpublikum, sondern lag mit 2,67 Millionen 14- bis 49-Jährigen und 19,7 Prozent Marktanteil auch bei den jüngeren Zuschauern klar vorn. RTL erzielte mit der Wiederholung von "Iron Man 2" immerhin noch gute 16,7 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. 2,88 Millionen Zuschauer waren hier insgesamt dabei. Das ZDF kam mit "Dora Heldt: Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen" am Sonntag auf 5,09 Millionen Zuschauer

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 15.10.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 15.10.2018
Mehr in der Zahlenzentrale