Palina Rojinski © ProSieben
kabel eins, RTL II und Vox schlagen ProSieben

"KYLS" endet miserabel, Palina-Show noch schwächer

 

"Keep Your Light Shining" verlor in der dritten Woche noch weiter an Boden - eine zweite Staffel ist damit ausgeschlossen. Im Anschluss startete Palinas neue Show "Crazy Dates" sogar noch schlechter. kabel eins, Vox und RTL II zeigten ProSieben die Rücklichter.

von Uwe Mantel
06.06.2014 - 09:10 Uhr

Da half auch eine funktionierende App nichts: Die Musikshow "Keep Your Light Shining" erwies sich für ProSieben als Totalausfall. Nachdem das Format schon mit nur knapp 1,2 Millionen Zuschauern insgesamt und 9 Prozent in der Zielgruppe gestartet war, ging es in den beiden folgenden Wochen noch weiter bergab. Das Finale verfolgten nun gerade mal 950.000 Zuschauer. Der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag bei katastrophalen 6,7 Prozent. Angesichts dessen kommt es wenig überraschend, dass ProSieben via Twitter bereits verkündete, dass es keine zweite Staffel geben wird.

Der sehr schwache Vorlauf machte es im Anschluss natürlich auch der neuen Show "Crazy Dates. In Love mit Palina" nicht leicht. Das Format, in dem eine Singlefrau zwei Männer in albernen Kostümen datet, unterbot die Werte von "Keep Your Light Shining" aber sogar noch: 6,0 Prozent betrug der Marktanteil in der Zielgruppe zum Auftakt lediglich. Insgesamt hatten 540.000 Zuschauer eingeschaltet.

ProSieben musste sich um 20:15 damit allen Privatsendern der zweiten Generation geschlagen geben. So erreichte kabel eins mit Spielbergs "Soldat James Ryan" am Donnerstagabend einen hervorragenden Marktanteil von 9,6 Prozent in der Zielgruppe. Auch Vox punktete mit einem Film: Julia Roberts als "Erin Brokovich" sorgte für einen Marktanteil von 8,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Den gleichen Marktanteil erreichten bei RTL II "Die Kochprofis". Danach tat sich der "Frauentausch" mit nur 5,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen allerdings deutlich schwerer. Ebenfalls auch beim jungen Publikum noch vor ProSieben landete das ZDF mit der Komödie "Schlaflos in Istanbul", die sehr respektable 8,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen erzielte. Beim Gesamtpublikum musste sie sich mit 3,64 Millionen Zuschauern knapp "Hirschhausens Quiz des Menschen" im Ersten geschlagen geben, das dort 3,82 Millionen Zuschauer vor den Fernseher lockte.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.