Einfach unzertrennlich © Vox/Ralf Jürgens
"Einfach unzertrennlich"

Ordentlicher Einstand für Sketch-Comedy bei Vox

 

Vox streut seit dieser Woche die neue, eigenproduzierte Sketch-Comedy "Einfach unzertrennlich" in sein Vorabendprogramm ein. Immerhin: Die meisten Zuschauer schalteten nicht einfach irritiert ab. Größer werden die Probleme am späteren Abend.

von Uwe Mantel
11.11.2014 - 09:03 Uhr

Vox-Chef Bernd Reichart hat erklärt, die Vox-Zuschauer überraschen und Unerwartetes liefern zu wollen. Mit einer eigenen Sketch-Comedy am Vorabend, platziert zwischen "Perfektem Dinner" und "Prominent" ist ihm das fraglos gelungen. Aus Quotensicht passte sie sich zumindest zum Auftakt dort sogar recht gut ein.

So sahen 1,55 Millionen Zuschauer die erste 15-minütige Folge von "Einfach unzertrennlich", beim Gesamtpublikum entsprach das einem Marktanteil von 5,5 Prozent. Im Vergleich zum "Perfekten Dinner" direkt davor schalteten 150.000 Zuschauer ab. "Prominent" hatte im Anschluss dann 1,53 Millionen Zuschauer - etwas weniger als in den vergangenen beiden Wochen direkt nach dem "Dinner". In der klassischen Zielgruppe erreichte "Einfach unzertrennlich" 750.000 14- bis 49-jährige Zuschauer, der Marktanteil lag hier bei ordentlichen 7,9 Prozent. Das "Dinner" hatte direkt davor 8,9 Prozent Marktanteil erzielen können. "Prominent!" kam diesmal im Anschluss auf 6,5 Prozent Marktanteil.

In der Primetime lief es für Vox dann recht durchwachsen. Zufrieden sein kann Vox mit "Arrow", das wie in der vergangenen Woche ordentliche 7,7 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen einfahren konnte. "Grimm" musste sich im Anschluss dann schon mit 7,0 Prozent Marktanteil zufrieden geben, legte damit im Vergleich zu den vergangenen beiden Wochen aber immerhin wieder zu. Immer größer werden dafür die Probleme am späteren Abend: "Dracula" fiel mit 5,6 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe auf einen neuen Tiefstwert, "Black Box" liegt mittlerweile mit nur noch 3,9 Prozent auf einem richtig miserablen Quoten-Niveau.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.