TV total Stock Car Crash Challenge © ProSieben
"TV total Stock Car Crash Challenge"

Raabs letzte Stock-Car-Show markiert neues Tief

 

Bereits zum elften Mal fand am Samstag die "TV total Stock Car Crash Challenge" statt – zugleich war es die letzte für Stefan Raab, der bekanntlich zum Jahresende seinen Hut nimmt. Das beeindruckte die Zuschauer aber nicht, die Show lief schwach wie nie.

von Marcel Pohlig
11.10.2015 - 09:02 Uhr

Ein Überflieger wie in den Anfangsjahren ist "Die große TV total Stock Car Crash Challenge" schon in den vergangenen Jahren nicht mehr gewesen, zum zehnten Jubiläum ging es im vergangenen Jahr aber immerhin wieder etwas nach oben. Davon war in diesem Samstag, an dem Stefan Raab zum letzten Mal vor seinem Karriere-Ende zum Motor-Spektakel lud, allerdings nicht mehr viel zu spüren. Gerade einmal 1,51 Millionen Zuschauer interessierten sich diesmal für die XXL-Show, die bis in die späte Nacht hinein bei ProSieben lief.

Besonders schmerzlich sind die Werte in der Zielgruppe. Stefan Raab gelang es nicht, mit seinem letzten Stock-Car-Auftritt einen neuen Tiefstwert abzuwenden. In der Zielgruppe ließen sich nur 1,03 Millionen Zuschauer von dem Spektakel unterhalten; das waren noch einmal etwas weniger als beim bisherigen Tief vor zwei Jahren, als 1,12 Millionen Werberelevante dabei waren. Auch der Marktanteil fiel mit nur noch 12,3 noch einmal etwas schwächer aus als vor zwei Jahren. Auch damals lief die "Stock Car Crash Challenge" übrigens bereits in Konkurrenz zum RTL-"Supertalent".

Die Castingshow schlug sich an diesem Samstag wacker und konnte das gute Quotenniveau der vergangenen Wochen halten – und sicherte sich mit deutlichem Abstand den Sieg in der Zielgruppe. 2,34 Millionen Zuschauer schalteten Dieter Bohlens Talentsuche ein und bescherten RTL damit einen sehr guten Marktanteil von 23,0 Prozent. Bülent Ceylan erreichte anschließend mit "Bülent und seine Freunde" dann noch ordentliche 1,30 Millionen Zuschauer in der klassischen Zielgruppe, womit ein guter Marktanteil von 16,0 Prozent auf dem Tacho stand. Insgesamt sahen die Comedy-Show 2,36 Millionen Zuschauer, beim "Supertalent" waren es zuvor bereits gute 4,53 Millionen und 15,6 Prozent. In der erweiterten Zielgruppe unterhielt die Castingshow 3,32 Millionen Zuschauer und sicherte sich damit ebenfalls den Sieg in dieser Altersgruppe.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 16.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 16.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale