Oliver Kalkofe und Peter Rütten © Tele 5 / Gert Krautbauer
"Knight Rider 2000"

Tele 5: "SchleFaZ" melden sich ordentlich zurück

 

Oliver Kalkofe und Peter Rütten begleiten die Adventzeit wieder mit den "schlechtesten Filmen aller Zeiten". "Knight Rider 2000" schlug sich zum Start am Freitag recht ordentlich. Einen guten Start erwischte auch "NTSF:SD:SUV" am späten Abend.

von Marcel Pohlig
28.11.2015 - 08:44 Uhr

Wie im vergangenen Jahr verkürzt Tele 5 auch in diesem Jahr das Warten auf Weihnachten mit seiner beliebten Reihe "Die schlechtesten Filme aller Zeiten". Zum Start am Freitagabend gönnte Tele 5 seinen "SchleFaZ zum Advent" sogar einen Platz zur besten Sendezeit. Der diesmal gesendete "SchleFaZ" "Knight Rider 2000", in dem David Hasselhoff und sein Auto K.I.T.T im Jahr 1991 unglücklicherweise noch einmal ran mussten, schlug sich sehr wacker.

Insgesamt verfolgten 300.000 Zuschauer den Streifen zur besten Sendezeit, womit das kleine Tele 5 insgesamt einen Marktanteil von genau einem Prozent erzielen konnte. Genau die Hälfte der Zuschauer entstammte dabei der klassischen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen, womit Tele 5 in dieser Altersgruppe einen recht soliden Marktanteil von 1,5 Prozent erzielte. Damit bewegte sich dieser "SchleFaZ" auf dem früheren Sendeplatz zwar unter dem Schnitt der vergangenen Staffel im Sommer, die durchschnittlich 2,5 Prozent erzielte, hielt sich dennoch aber klar über dem Senderschnitt.

In der Zielgruppe blieben dann auch fast alle Zuschauer im Anschluss noch dran und verfolgten "SchleFaZ: Die Reportage – Hinter den Kulissen von Beschissen". Die dritte Ausgabe des Magazins mit Oliver Kalkofe und Peter Rütten sahen im Anschluss an "Knight Rider 2000" noch insgesamt 120.000 Zuschauer in der Zielgruppe, womit 1,6 Prozent erzielt wurden. Insgesamt blieben 170.000 Zuschauer dran, was 0,9 Prozent entspricht.

Zur fortgeschrittenen Stunde startete Tele 5 dann noch die Comedyserie "NTSF:SD:SUV", die in den Staaten beim Kabelsender Adult Swim beheimatet war. Das Interesse war zum Auftakt um kurz vor Mitternacht durchaus beachtlich. 150.000 Zuschauer sahen die erste Folge allein in der Zielgruppe, womit Tele 5 hier ordentliche 2,5 Prozent erzielte. Insgesamt sahen 190.000 Zuschauer zu. Beide im Anschluss gezeigten Folgen wurden insgesamt von jeweils 100.000 Zuschauern gesehen. In der Zielgruppe blieben jeweils 80.000 Zuschauer dran, womit Marktanteile von 1,6 und 1,7 Prozent erzielt wurden.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 14.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 14.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale