Das Erste © ARD
Überraschender Tagessieg

ARD: "Stinkstiefel"-Komödie entpuppt sich als Hit

 

Mit der Komödie "Mein Schwiegervater, der Stinkstiefel" setzt sich Das Erste am Freitagabend etwas überraschend an die Spitze, noch vor den ZDF-Krimis. Mit über sechs Millionen Zuschauern war die Komödie der zweistärkste Freitags-Film des Jahres.

von Marcel Pohlig
12.12.2015 - 09:55 Uhr

Der ARD ist am Freitagabend ein Überraschungserfolg gelungen. Während man für gewöhnlich den Krimiserien im ZDF den Vortritt lassen muss und die Filme im Ersten rund um die Marke von drei Millionen Zuschauern pendeln, hob sich "Mein Schwiegervater, der Stinkstiefel" am Freitagabend davon sehr deutlich ab. Außerordentliche 6,06 Millionen Zuschauer verfolgten den Film zur besten Sendezeit, der Marktanteil fiel mit 19,9 Prozent entsprechend erfreulich aus. Nur "Die Mannschaft" hatte zu Jahresbeginn auf diesem Sendeplatz mehr Zuschauer.

Auch für das ZDF lief es allerdings trotzdem noch gut. "Der Kriminalist" wurde zum Start in den Abend von 4,80 Millionen Zuschauer gesehen und die "SOKO Leipzig" schloss sich dem mit 4,44 Millionen Zuschauern an. Das ZDF erreichte mit seinem Krimi-Doppelpack Marktanteile von guten 15,8 und 14,7 Prozent und punktete mit beiden Serien auch in der jungen Zielgruppe. Dort erreichte "Der Kriminalist" gute 830.000 Zuschauer und 8,5 Prozent und auch die "SOKO Leipzig" bewegte sich fast genau auf diesem Niveau. Diesmal musste sich das ZDF aber auch beim jungen Publikum dem Ersten geschlagen geben: "Mein Schwiegervater, der Stinkstiefel" unterhielt hier sogar 990.000 Zuschauer und erreichte damit tolle 10,0 Prozent.

Am späteren Abend konnte sich das ZDF unterdessen auch in dieser Woche auf die "heute-show" verlassen. Die letzte reguläre Ausgabe vor dem Jahresrückblick wurde von 3,78 Millionen Zuschauern gesehen und erreichte damit 15,2 Prozent. In der Zielgruppe schalteten 1,11 Millionen Zuschauer ein, womit ein Marktanteil von 12,1 Prozent erzielt wurde. "Das literarische Quartett" lief im Anschluss wieder etwas besser als im November und interessierte diesmal 0,98 Millionen Zuschauer, womit 5,2 Prozent erzielt wurden. Eine Viertelmillion war zwischen 14 und 49 Jahren alt, womit die Literatursendung in dieser Altersgruppe auf einen Marktanteil von 3,4 Prozent kam.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.