Der Blaulicht Report © RTL
Scripted-Reality-Duell

RTL: "Blaulicht-Report" steigert sich auf Bestwert

 

Auf und Ab am Nachmittag: Am Dienstag schlug sich der "Blaulicht-Report" bei RTL so gut wie noch nie. Mit einer weiteren Folge tat sich der Sender aber schon wieder deutlich schwerer und lag nur knapp hinter dem Sat.1-Format "Auf Streife".

von Alexander Krei
13.01.2016 - 09:53 Uhr

Seit einigen Monaten schickt RTL am Nachmittag nun schon seinen "Blaulicht-Report" gegen das erfolgreiche Sat.1-Pendant "Auf Streife" ins Rennen. Die Quoten unterliegen dabei deutlichen Schwankungen: Während am vorigen Freitag beispielsweise nur 11,1 Prozent Marktanteil für die Scripted Reality des Kölner Senders drin waren, reichte es am Dienstag für einen neuen Bestwert. 670.000 Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren trieben den Marktanteil um 14:00 Uhr auf starke 21,0 Prozent. Zuvor hatte schon "Punkt 12" mit 21,1 Prozent Marktanteil überzeugen können.

Sat.1 erreichte zur selben Zeit mit "Auf Streife" einen Marktanteil von 13,4 Prozent in der Zielgruppe, lockte insgesamt aber ein paar Zuschauer mehr vor den Fernseher als der "Blaulicht-Report". 1,47 Millionen Zuschauer entschieden sich für die Sat.1-Reihe, die mit einer weiteren Folge anschließend noch auf gute 13,1 Prozent kam. Zu diesem Zeitpunkt lagen beide Sender übrigens nicht mehr allzu weit voneinander entfernt: Eine zweite "Blaulicht-Report"-Folge, die anstelle der einmal mehr kurzfristig aus dem Programm genommenen Scripted Reality "Anwälte & Detektive" lief, konnte mit einem Marktanteil von 13,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen nämlich nicht mehr an den zuvor aufgestellten Rekord anknüpfen.

Mit den "Verdachtsfällen" steigerte sich RTL im weiteren Verlauf des Nachmittags allerdings wieder auf 15,1 Prozent, ehe die "Betrugsfälle" bei schwachen 11,5 Prozent lagen. Ernüchternde Quoten gab's zudem für "Unter uns": Auf gerade mal 10,5 Prozent Marktanteil brachte es die RTL-Soap in der Zielgruppe.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.