Alexander Bommes © ARD/Uwe Ernst
Schöner Erfolg

Vorabend: "Gefragt – gejagt" setzt Rekordjagd fort

 

Für Alexander Bommes war es ein Freitag der Rekorde: Seine Quizshow "Gefragt – gejagt" lief am Vorabend so gut wie noch nie und unterhielt sogar mehr junge Zuschauer aus "Köln 50667". Die zweite Ausgabe steigerte sich im Anschluss dann sogar noch.

von Marcel Pohlig
16.01.2016 - 09:57 Uhr

Lange Zeit lag der Vorabend im Ersten brach – bis man ausgerechnet in Quizshows eine Lösung für die Quotenprobleme fand. Besonders "Gefragt gejagt", eine gelungene Adaption der britischen Show "The Chase", sticht hier immer wieder hervor. Am Freitag gelang der von Alexander Bommes moderierten Show nun gleich zweimal ein neuer Rekord. Die erste Folge des Abends sahen 2,80 Millionen Zuschauer – so viele wie zuvor keine Ausgabe im Vorabend erreichte, was für einen guten Marktanteil von 13,0 Prozent reichte.

Auch in der Zielgruppe lief es für "Gefragt – gefragt" besser den je. Mit 520.000 Zuschauern erreichte die Quizshow einen stolzen Marktanteil von 8,4 Prozent, was einem neuen Rekord entspricht. Die öffentlich-rechtliche Quizshow war damit beim jungen Publikum beispielsweise gefragter als die Soap "Köln 50667", die im Gegenprogramm bei RTL II eine halbe Million junge Zuschauer unterhielt und damit auf 7,9 Prozent kam. "Gefragt – gejagt" landete außerdem deutlich vor "Makler gegen Makler", das auf VOX auch am Ende seiner ersten Probewoche in der Zielgruppe nicht über 350.000 Zuschauer und 5,4 Prozent hinaus kam.

Langzeittrend: Gefragt - gejagt, zweite Staffel

Gefragt - gejagt

Lange halten sollte der gerade erst aufgestellte Rekord zumindest beim Gesamtpublikum allerdings nicht. Mit der direkt im Anschluss gesendeten Folge steigerte sich "Gefragt – gejagt" nämlich sogar noch und hat nun die Marke von drei Millionen Zuschauern in Sichtweite. 2,87 Millionen Zuschauer sahen die zweite Ausgabe der Quizshow, die im stärker umkämpften Feld damit allerdings nur noch 10,7 Prozent erzielte. In der jungen Zielgruppe blieben nahezu alle Zuschauer dran, was für einen Marktanteil von 6,2 Prozent reichte.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.