Neo Magazin Royale © ZDF/Ben Knabe
Freude bei den Kleinen

Joko hilft Böhmi, Traumstart für Late Night bei Tele 5

 

Am Donnerstag war Joko Winterscheidt im "Neo Magazin Royale" zu Gast - und hat den Marktanteil prompt mehr als verdreifacht. Einen grandiosen Einstand feierte die zweite Staffel von "Boomarama" bei Tele 5 - auch weil Wrestling zuvor sehr stark lief.

von Uwe Mantel
04.03.2016 - 09:32 Uhr

Mehr als drei Jahre nach dem Ende von "neoParadise" war Joko Winterscheidt am Donnerstagabend wieder bei ZDFneo zu sehen - und bescherte dem "Neo Magazin Royale" einen erstaunlichen Quoten-Sprung. 330.000 Zuschauer schalteten bei der linearen Ausstrahlung gegen 22:30 Uhr ein, das waren fast 200.000 mehr als in der vergangenen Woche. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum schoss auf 1,7 Prozent nach oben.

Auch bei den 14- bis 49-Jährigen lief es ungleich besser als zuletzt: Der Marktanteil lag bei 2,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Das war im Vergleich zur vergangenen Woche mehr als eine Verdreifachung - damals lag der Marktanteil bei nur 0,8 Prozent. Der Staffel-Bestwert hatte in diesem Jahr bislang 1,3 Prozent bei den jungen Zuschauern betragen. Und nicht nur Böhmermann profitierte, auch "Kuttner plus Zwei" lief im Schlepptau ungleich besser als zuletzt. 190.000 Zuschauer sahen insgesamt zu, der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag bei 2,3 Prozent. In der vergangenen Woche waren es 0,3 Prozent gewesen.

Zuschauer-Trend: Neo Magazin Royale (ZDFneo)

Neo Magazin Quotenentwicklung

Große Freude herrscht auch bei Tele 5: Die zweite Staffel des Late-Night-Formats "Boomarama" holte dort zum Auftakt grandiose 4,0 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe - also rund das Vierfache des Senderschnitts. 210.000 Zuschauer hatten insgesamt eingeschaltet. "Boomarama" profitierte dabei auch von einem sehr starken Vorlauf: Die Wrestling-Show "RAW" erzielte ab 22:10 Uhr bereits 4,1 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe. 460.000 Zuschauer sahen insgesamt zu.

Bei n-tv freut man sich unterdessen über guten Quten für den National-Geographic-Abend. Die deutsche Erstausstrahlung von "Wilde Tierwelt - Überraschungsangriffe" sahen 440.000 Zuschauer, auch die anschließende Doku "Verrückte Tierwelt – Kuriose Strategien" war gefragt. In der Spitze waren 560.000 Zuschauer mitdabei. Das schlug sich in einem guten Tagesmarktanteil von 1,4 Prozent beim Gesamtpublikum nieder. Bei den 14- bis 49-Jährigen kamen die Dokus in der Primetime zwar auf bis zu 1,8 Prozent, auf den ganzen Tag gesehen lag der Marktanteil mit 1,0 Prozent aber nur auf dem üblichen Niveau.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 18.11.2017


Zuschauer 14-49 Jahre vom 18.11.2017
Mehr in der Zahlenzentrale