Rach undercover © RTL/Stefan Gregorowius
Schwacher Wochenauftakt

Rach sehr schwach, aber "Castle" noch schwächer

 

In Konkurrenz zu Olympia tischte RTL seinen Zuschauern am Montag zwei Wiederholungen von "Rach undercover" auf, die sich jedoch schwer damit taten, ihr Publikum zu finden. In Sat.1 kämpfte "Castle" ebenfalls wieder mit Problemen.

von Alexander Krei
09.08.2016 - 09:35 Uhr

Mit dem neuen Jauch-Quiz "500" konnte sich RTL in den zurückliegenden Wochen stets über gute Quoten freuen. Im Falle von "Rach undercover", das der Sender neuerdings am Montagabend aus der Mottenkiste holt, ist dagegen nur wenig zu holen. Gerade mal 1,75 Millionen Zuschauer schalteten am Montagabend um 20:15 Uhr die ausgestrahlte Wiederholung ein, bei einer weiteren Folge waren direkt danach nur noch 1,69 Millionen dabei. Beim Gesamtpublikum reichte das nur für Marktanteile um sechs Prozent.

Schwache Quoten verzeichnete "Rach undercover" aber auch in der Zielgruppe, wo die Marktanteile bei 9,8 beziehungsweise 8,6 Prozent lagen. Erst "Extra" steigerte sich später auf einen zweistelligen Wert, ehe "30 Minuten Deutschland" auf völlig desolate 6,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen abstürzte. Allerdings war RTL mit seiner Quoten-Not nicht alleine: Sat.1 erging es streng genommen nämlich noch schlechter - und das, obwohl man mit "Castle" zunächst sogar auf frisches Programm setzte.

Honoriert wurde das von den Zuschauern allerdings nicht: Nur 1,60 Millionen Zuschauer wollten eine neue Folge der US-Serie sehen, die damit in der Zielgruppe verhaltene 7,9 Prozent Marktanteil verbuchte. Zwei alte Folgen hatten im weiteren Verlauf mit Werten von 5,5 und 6,0 Prozent dann überhaupt keine Chance mehr. Bei Sat.1 muss man also schon in den Vorabend blicken, um auf Erfolge zu stoßen: Dort steigerte sich "Auf Streife - Die Spezialisten" auf sehr gute 13,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe und auch "Fahndung Deutschland" war mit 9,0 Prozent im Anschluss noch recht wacker gegen Olympia unterwegs.

Vox gelang es unterdessen nicht, den positiven Trend der vergangenen Wochen fortzusetzen. Diesmal geriet eine Wiederholung von "Kitchen Impossible" in Konkurrenz zu den Olympischen Spielen jedoch mit nur 5,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe unter die Räder - das reichte aber zumindest, um sich auf Augenhöhe mit RTL II zu bewegen, wo "Traumfrau gesucht" mit gleich drei Folgen ebenfalls weniger als sechs Prozent erzielte.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 18.10.2017


Zuschauer 14-49 Jahre vom 18.10.2017
Mehr in der Zahlenzentrale