Olympia 2016 im ZDF © ZDF/Thomas Grimm
Olympia sorgt für Top-Quoten

ZDF: Über 5 Millionen fiebern mit Angelique Kerber

 

Angelique Kerber hatte bei ihrer bitteren Niederlage im Tennis-Finale in Rio immerhin die Zuschauer auf ihrer Seite: Über fünf MIllionen Zuschauer fieberten am späten Abend mit. Tagsüber lief's für das Schießen gut. In der Primetime punktete Das Erste gegen Olympia.

von Marcel Pohlig
14.08.2016 - 08:58 Uhr

Für Gold sollte es für Angelique Kerber am Samstagabend zwar nicht reichen, der Zuspruch der Zuschauer war der Tennisspielerin im gestrigen Finale aber dennoch sicher.5,56 Millionen Zuschauer verfolgten das Finale am fortgeschrittenen Abend im ZDF, was noch einmal einige mehr waren als am Abend zuvor beim Finaleinzug Kerbers. Das ZDF erzielte damit einen starken Marktanteil von 33,8 Prozent. In der jungen Zielgruppe sicherte sich Kerber mit ihrer Niederlage gegen Monica Puig mit1,87 Millionen Zuschauern den Tagessieg, der einen Marktanteil von 30,1 Prozent bedeutete.

Auch zuvor war das ZDF bereits mit Tennis in der Erfolgsspur. Das Halbfinale der Herren zwischen Rafael Nadal und Juan Martín del Potro verfolgten 5,79 Millionen Zuschauer, was einem Marktanteil von 23,2 Prozent entspricht. Die meistgesehene Sendung des Samstags war am Samstag dann aber letztlich übrigens keine Olympiaübertragung – profitierte aber freilich stark vom Olympia-Umfeld. Das "heute-journal" konnte im olympischen Tennis-Sandwich noch 5,81 Millionen Zuschauer erreichen.

In der Primetime setzte das ZDF zunächst auf Tischtennis und erreichte damit starke 4,47 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 18,7 Prozent. Mit 1,33 Millionen Zuschauern war das Interesse am Tischtennis auch in der jungen Zielgruppe hoch. Der kurze Blick auf's Beachvolleyball-Feld wurde zuvor von 4,44 Millionen Zuschauern gesehen, die im Anschluss an die Tischtennis-Übertragung gesendeten Bilder vom Radsport sahen 5,11 Millionen Zuschauer.

Schon im Tagesprogramm übersprang das ZDF mehrfach die Marke von vier Millionen Zuschauern. Zu den größten Erfolgen des Tagesprogramms gehörten am Samstag die Fußballpartie zwischen Portugal und Deutschland, die es auf 4,81 Millionen Zuschauer brachte. Das anschließende Hockeymatch der deutschen Olympia-Auswahl gegen unsere niederländischen Nachbarn wurde von 4,37 Millionen Zuschauern gesehen. Am späten Nachmittag schalteten beim Schießen sogar 5,06 Millionen Zuschauer ein, womit das ZDF einen stolzen Marktanteil von 38,5 Prozent verzeichnete. Beim Handball schalteten am Nachmittag 2,82 Millionen Zuschauer ein.

Das Erste bewies unterdessen, dass man durchaus auch gegen die Olympischen Spiele ankommen kann. "Andrea Berg so nah wie nie!" wurde zur besten Sendezeit von 4,03 Millionen Zuschauern gesehen und erreichte damit gute 16,7 Prozent. Auch in der jungen Zielgruppe schlug sich die von Florian Silbereisen moderierte Musikshow mit 450.000 Zuschauern und 6,3 Prozent durchaus wacker.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.