Logo: ZDF © ZDF

ZDF räumt mit Wedel-Zweiteiler "Papa und Mama" ab

 

Der Spezialist für Fernseh-Mehrteiler Dieter Wedel hat wieder zugeschlagen. Das ZDF zeigte am Montagabend den ersten Teil seines neuesten Werks "Papa und Mama" und erzielte damit hervorragende Quoten

von Uwe Mantel
03.01.2006 - 10:27 Uhr

Graphik: DWDL"Der große Bellheim", "Der Schattenmann", "Der König von St. Pauli", "Die Affäre Semmeling" und jetzt "Papa und Mama" - der deutsche Regisseur Dieter Wedel produziert mit seinen Mehrteilern meist auch sichere Quotenhits. Auch diesmal hat es wieder funktioniert.

Der erste Teil des Zweiteilers "Papa und Mama" wollten am Montagabend 7,17 Millionen Zuschauer ab drei Jahren sehen, der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag bei hervorragenden 20,3 Prozent. Auch bei den jüngeren Zuschauern kam der Film an: Mit 1,9 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern und 13,1 Prozent Marktanteil in dieser Altersgruppe kann das ZDF ebenfalls mehr als zufrieden sein.

Mehr Zuschauer hatten am Montag angesichts ders Einsturzes des Daches einer Eislaufhalle lediglich "Tagesschau" und "Brennpunkt" im Ersten: 7,7 Millionen Zuschauer sahen die "Tagesschau", 7,27 Millionen blieben auch beim anschließenden "ARD-Brennpunkt" dran. Die Marktanteile lagen bei 22,7 bzw. 20,9 Prozent. Auch an den ZDF-Nachrichtensendungen herrschte großes Interesse: Die "heute"-Nachrichten um 19 Uhr sahen 5,73 Millionen Zuschauer (20 Prozent Marktanteil), das "heute journal" um 21:52 Uhr wurde von 6,4 Millionen Zuschauern (20,6 Prozent Marktanteil) eingeschaltet.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 14.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 14.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale