Dschungelkönig Marc Terenzi © RTL/Stefan Menne
"Ich bin ein Star" legt massiv zu

Dschungel endet mit Staffelhoch, aber unter Vorjahr

 

Zum Finale legte "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" noch einmal kräftig zu und erreichte so viele Zuschauer wie in diesem Jahr sonst noch nicht. Hinter den Vorjahreswerten blieb der Dschungel dennoch deutlich zurück. In der Primetime lief es für "DSDS" super.

von Marcel Pohlig
29.01.2017 - 08:53 Uhr

Am Abend ging sie zu Ende, die elfte Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" und brachte dabei mit Marc Terenzi einen neuen Dschungelkönig hervor. Königlich waren dabei auch die Quoten: Das Dschungelcamp legte zum Finale noch einmal massiv zu und verabschiedete sich am Samstagabend mit einem Staffelbestwert von seinem Publikum. 7,72 Millionen Zuschauer sahen die Live-Show im Schnitt, womit RTL einen stolzen Marktanteil von 33,0 Prozent erreichte. Alleine im Vergleich zum Vorabend legte das Dschungelcamp um mehr als eine Million zu; zuvor übersprangen nur die ersten beiden Ausgaben überhaupt die Marke von sieben Millionen Zuschauern.

Und doch war es eine, auf natürlich sehr hohem Quotenniveau, eher schwächere Staffel. Im Schnitt erreichte "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" in diesem Jahr Abend für Abend 6,52 Millionen Zuschauer und damit so wenige wie seit fünf Jahren nicht mehr. Im vergangenen Jahr kratzte die Show im Staffelschnitt noch an der Marke von sieben Millionen Zuschauern, die im Verlauf der Staffel regelmäßig auch übersprungen wurde. Besonders zeigt sich der Unterschied dabei bei der Betrachtung des Finales: Vor einem Jahr interessierten sich noch durchschnittlich 8,60 Millionen Zuschauer für die Krönung von Menderes Bağcı.

Zuschauer-Trend: Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!
Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!

Immerhin aber erzielte der Dschungel auch in der Zielgruppe noch einmal knapp einen Staffelbestwert. Erstmals seit der zweiten Ausgabe wurde wieder die Marke von vier Millionen Zuschauer übersprungen. 4,32 Millionen Zuschauer sahen die letzte Ausgabe von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!". Dabei entschied sich in der Zielgruppe nahezu jeder Zweite am Samstagabend für das Dschungelcamp: RTL erreichte einen stolzen Marktanteil von 47,6 Prozent und lag damit nur 0,2 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert.

Zuvor lief es auch für "Deutschland sucht den Superstar" wieder prächtig. Die Castingshow eroberte die Marke von fünf Millionen Zuschauern zurück und unterhielt zur besten Sendezeit im Schnitt 5,11 Millionen Zuschauer, womit die Kölner einen Marktanteil von 15,8 Prozent erzielten. Im Vergleich zum Mittwoch ging es für Dieter Bohlen und Co. damit um rund eine Million nach oben. Entsprechend konnte die Show auch in der Zielgruppe zulegen, wo "Deutschland sucht den Superstar" von durchschnittlich 2,65 Millionen Zuschauern gesehen wurde. RTL erzielte damit tolle 24,8 Prozent. Im Anschluss an das Dschungelcamp blieben dann noch einmal insgesamt 1,40 Millionen Zuschauer für die Wiederholung der Castingshow dran. In der Zielgruppe waren es 860.000 Zuschauer, die zu diesem Zeitpunkt noch einmal 20,4 Prozent holten.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 15.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 15.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale