Ingo Lenßen © Katrin Zeidler
Blick auf die kleineren Sender

"Scream Queens" machen Sorgen, Lenßen überzeugt

 

"Vampire Diaries" lag zwar über dem Sixx-Schnitt, startete aber spürbar schwächer in die finale Staffel als man das sonst gewohnt war. "Scream Queens" legte einen guten Auftakt hin, stürzte dann aber ab. Bei Sat.1 Gold überzeugte "Lenßen live"

von Uwe Mantel
31.03.2017 - 09:58 Uhr

Sixx startete am Donnerstag mit der Ausstrahlung der letzten Staffel von "The Vampire Diaries". 190.000 Zuschauer schalteten ein, der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag bei 1,3 Prozent. Das ist für einen Sender, der im Schnitt zuletzt 1,1 Prozent erreichte, ein Erfolg - und doch zugleich enttäuschend. Die siebte Staffel hatte Sixx im Schnitt noch fast 2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen beschert, davon war "Vampire Diaries" nun doch ein ganzes Stück entfernt.

Zumindest sorgten die Vampire aber dafür, dass die neue Anthologie-Serie "Scream Queens" einen guten Einstand feiern konnte: Mit 1,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag auch sie zum Auftakt über dem Senderschnitt, 170.000 Zuschauer sahen zu. Und doch macht die Serie schon jetzt Sorgen: Direkt im Anschluss lief eine zweite Folge, die schon nur noch 110.000 Zuschauer sehen wollten. Der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen sackte deutlich auf nur noch 0,7 Prozent ab und lag damit klar unter dem Soll.

Unterdessen ging bei Sat.1 Gold die dritte Staffel von "Lenßen live" zu Ende. Nachdem das Call-In-Format im vergangenen Jahr zwar in den sozialen Netzwerken ordentlich Wellen geschlagen hatte, mit im Schnitt 0,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen und einem Prozent beim Gesamtpublikum aus Quotensicht aber schwach auf der Brust blieb, sah es in diesem Jahr deutlich besser aus. 250.000 Zsuchauer sahen die sechs neuen Folgen im Schnitt, das waren 60.000 mehr als im vergangenen Jahr. Der Marktantiel zog auf im Schnitt 1,4 Prozent bei Jung und Alt an. Auch zum Abschied bewegte sich "Lenßen Live" mit 260.000 Zuschauern und 1,5 Prozent beim Gesamtpublikum sowie 1,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen auf diesem Niveau. Zuvor sahen auch 270.000 Zuschauer "Lenßen klärt auf".

Gut lief es am Donnerstagabend auch für ProSieben Maxx, wo "Galileo 360°" um 20:15 Uhr mit 1,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen überzeugte. Und auch mit "World Wide Dummies - Krasse Clips aus dem Netz" fuhr der Sender im weiteren Verlauf des Abends gut und steigerte sich auf bis zu 2 Prozent Marktanteil. Eine Premiere gab's unterdessen bei ZDFneo: Das bislang nur im Netz zu sehende "neoManiacs" fand nun auch seinen Weg ins lineare Programm - mit überschaubarem Erfolg. Von den 290.000 Zuschauern des "Neo Magazin Royale" blieben im Anschluss nur 90.000 übrig. Der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag bei 1,0 Prozent, Böhmermann hatte zuvor 1,6 Prozent erreicht.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 12.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 12.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale