ProSieben © ProSieben
Noch hinter Sat.1 und Vox

Nächster Katastrophen-Tag für ProSieben

 

Nach schlecht laufenden Superhelden-Serien, Sitcoms sowie der desaströsen "Gameshow-Konferenz" hat ProSieben am Sonntag die nächste Bauchlandung hingelegt. Doch auch RTL und Sat.1 überzeugten nicht.

von Timo Niemeier
17.07.2017 - 08:52 Uhr

ProSieben hat in diesem Monat mit schlechten Quoten zu kämpfen: Mit Serien und Sitcoms kann der Sender in der Primetime nur noch selten wirklich überzeugen, am Samstag versagte die "Gameshow-Konferenz" - und erntete Hohn und Spott. ProSieben sagte die weiteren Ausgaben des Show-Zusammenschnitts daraufhin ab. Bis zur Monatsmitte lag der Sender bei einem durchschnittlichen Marktanteil von 8,9 Prozent. Und auch am Sonntag konnte ProSieben nur ganz selten überzeugen, mit einem Tagesmarktanteil in Höhe von 7,5 Prozent lag man nicht nur hinter RTL, sondern musste auch Sat.1 und Vox den Vortritt lassen.

In der Primetime kam der Film "Love, Rosie - Für immer vielleicht" auf nur 1,23 Millionen Zuschauer, 880.000 davon waren zwischen 14 und 49 Jahren alt. Der Marktanteil in der Zielgruppe betrug schlappe 9,1 Prozent. "Annabelle" fiel danach auf sogar nur noch 8,0 Prozent. Zweistellige Werte erzielte am Sonntag bei ProSieben neben einer "Big Bang  Theory"-Wiederholung in der Früh nur "Galileo" am Vorabend: Mit 1,27 Millionen Zuschauern war das Magazin beliebter als der Film in der Primetime - 11,1 Prozent waren die Folge.

In der Daytime hagelte es reihenweise katastrophale Quoten. Vor allem die Wiederholung der "Gameshow-Konferenz" zog den Tagesmarktanteil nach unten: Nur 370.000 Zuschauer sahen sich den Aufguss-Aufguss an, sodass am Ende nur 4,7 Prozent Marktanteil für die mehr als dreieinhalbstündige Show auf der Uhr standen. Auch davor und danach holten sämtliche Formate nur einstellige Werte.

Doch auch bei der Konkurrenz lief es nicht rund: RTL lockte mit dem Spielfilm "Elysium" 2,08 Millionen Zuschauer vor die TV-Geräte, 1,13 Millionen davon kamen aus der Zielgruppe - das entsprach letztendlich auch nur 11,7 Prozent. Sat.1 kam mit "Jäger des verlorenen Schatzes" auf 1,70 Millionen Zuschauer und 8,7 Prozent. Vergleichsweise gut präsentierte sich dagegen eine alte Folge von "Promi Shopping Queen" bei Vox, die von 1,23 Millionen Menschen gesehen wurde und so 8,5 Prozent Marktanteil holte.

Am Vorabend fährt "Spektakulär" bei RTL weiter Achterbahn: Nach einem mauen Start ging es in der vergangenen Woche ja deutlich nach oben, jetzt landete das Format mit Annett Möller aber wieder nur bei 10,8 Prozent Marktanteil. 2,11 Millionen Menschen schalteten ein - fast 300.000 weniger als noch vor einer Woche. Sat.1 konnte davon nur bedingt profitieren:  Zwar steigerte sich "Der Augenblick" von 4,6 auf 6,2 Prozent, zufrieden sein kann man damit aber auch nicht. Bei Vox holte "Hot oder Schrott" 10,1 Prozent und war mit 1,41 Millionen Zuschauern zudem das erfolgreichste Programm des Senders am Sonntag.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 17.11.2017


Zuschauer 14-49 Jahre vom 17.11.2017
Mehr in der Zahlenzentrale