Ungeklärte Fälle - Deine Hilfe zählt © RTL II
RTL II und kabel eins mit Problemen

RTL II mit "XY"-Kopie schwach, kabel eins noch schwächer

 

Mit "Ungeklärte Fälle - Deine Hilfe zählt" wollte RTL II etwas vom "XY"-Erfolg abhaben. Die Rechnung ging aber auch beim zweiten Mal nicht auf. Noch schlechter erging es kabel eins, wo "Unser neuer Chef" im tiefen Quoten-Tal verharrte.

von Uwe Mantel
02.08.2017 - 08:56 Uhr

Auch nach 50 Jahren ist "Aktenzeichen XY... ungelöst" noch einer der verlässlichsten Quotenlieferanten für das ZDF - und zwar gerade auch beim jüngeren Publikum. Inspiriert dadurch versucht sich auch RTL II mit "Ungeklärte Fälle - Deine Hilfe zählt" als Polizei-Helfer - ein ähnlicher Erfolg wie dem ZDF blieb dem Sender aber schon bei der Erstausgabe im März verwehrt, die zweite Folge lief nun noch etwas schwächer.

So schalteten am Dienstagabend 860.000 Zuschauer ein, das waren gut 200.000 weniger als Ende März. Das lässt sich zum Teil mit der insgesamt im Sommer niedrigeren TV-Nutzung erklären, aber nicht nur, denn auch die Marktanteile sanken: Beim Gesamtpublikum ging's auf 3,1 Prozent nach unten, bei den 14- bis 49-Jährigen wurden noch 4,0 Prozent Marktanteil erzielt nach 4,4 Prozent im Frühjahr. Immerhin kann sich RTL II damit trösten, dass "Höllische Beziehungen" im Anschluss den Marktanteil auf 6,8 Prozent in der Zielgruppe steigen ließ.

Mit noch größeren Problemen hatte am Dienstagabend kabel eins zu kämpfen. "Unser neuer Chef - Jetzt entscheiden wir" verharrte im Wesentlichen auf dem miserablen Auftakt-Niveau der vergangenen Woche. 440.000 Zuschauer wurden gezählt, das waren 20.000 weniger als zum Start. Der Marktanteil in der Zielgruppe fiel zwar minimal höher aus, lag mit 2,8 Prozent aber trotzdem meilenweit unter den Erwartungen. Auch hier gilt: Immerhin ging es später am Abend bergauf, das "K1 Magazin" holte ab 22:15 Uhr 4,7 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen und lag damit übrigens gar nicht so weit von "akte 20.17 Spezial" in Sat.1 entfernt, das mit 5,7 Prozent Marktanteil wieder sehr schlecht lief, aber noch von der "Focus TV-Reportage" unterboten wurde, die sogar mit 3,1 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen abgespeist wurde.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 18.04.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 18.04.2019
Mehr in der Zahlenzentrale  
Junior Producer (m/w/d) in Berlin Buchhalter (m/w/d) in Teil- oder Vollzeit in Köln 1. Aufnahmeleitung (m/w/d) in Köln Fiction Editoren (w/m/d) für fiktionales Serienprojekt (Soap) in Köln TV-Volontär(in) in Schwelm bei Wuppertal Drehende Redakteure (m/w/d) in München Erster Aufnahmeleiter (m/w) für laufende tägliche Formate in Ismaning bei München Chefs vom Dienst (m/w/d) in Ismaning bei München Redakteure für Dreh & Schnitt (m/w/d) in Ismaning bei München Produktionsassistenz / Aufnahmeleitung (m/w/d) in München Produktionsassistenz (w/m/d) in Hamburg Producer/ Redaktionsleitung (m/w/d) in München (Junior-) Redakteur Factual-Casting (m/w/d) in München Junior Redakteur (m/w/d) in Berlin Casting-Redakteur (m/w/d) Factual Entertainment (NORDDEICH TV) in Köln Sales Manager (w/m/d) TV Distribution - Asia & Africa in München Producer (m/w/d) im fiktionalen Bereich in Berlin Junior-Producer (m/w/d) im fiktionalen Bereich in Berlin Festangestellte EB-Kamera-Leute in Berlin Schnittrealisator/in (Redakteur/in) in Hamburg Redaktionsvolontäre (m/w/d) in Leipzig Technischer Assistent (m/w/d) für Technik-Abteilung in Ismaning bei München Bildtechniker (m/w/d) in Teilzeit in Köln Tontechniker (m/w/d) mit Schwerpunkt Außenübertragung in Köln Schnittredakteure (m/w/d) für "Das perfekte Dinner" in Köln Redakteure (m/w/d) für ein neues Sozialexperiment in Köln Redakteure (m/w/d) für "Armes Deutschland" in Köln Realisatoren (m/w/d) für "Armes Deutschland" in Köln Volontäre (m/w/d) in Köln Redakteur (m/w) in Berlin Volontariat in der Newsredaktion in Berlin Redakteure für Dreh und Schnitt (m/w/d) in München