Das Erste & ZDF © ARD/ZDF
Öffentlich-Rechtliche weit vorn

ZDF punktet mit Krimi, Das Erste mit "Verstehen Sie Spaß?"

 

Die Öffentlich-Rechtlichen dominierten am Samstag die Primetime. Während das ZDF mit dem Krimi "München Mord" fast sechs Millionen Zuschauer unterhielt, schalteten über vier Millionen "Verstehen Sie Spaß?" ein. Auch bei den Jüngeren waren beide Sender gefragt.

von Marcel Pohlig
15.10.2017 - 08:50 Uhr

Mit einem Krimi zum Erfolg: Das ZDF sicherte sich am Samstag den Primetimesieg und unterhielt 5,80 Millionen Zuschauer mit "München Mord". Das waren zwar knapp eine Million weniger als bei der letzten Folge im März. Das ZDF kann sich aber dennoch freuen, fiel der Marktanteil mit 20,2 Prozent doch ziemlich gut aus. Doch nicht nur das: Mit 880.000 Zuschauern landete "München Mord" auch bei den Jüngeren in der Zweistelligkeit und sicherte dem ZDF einen Marktanteil von 10,3 Prozent.

Noch erfolgreicher in der jungen Zielgruppe war Guido Cantz. Der erreichte im Ersten mit "Verstehen Sie Spaß?" im Schnitt 1,11 Millionen Zuschauer im Alter von 14 bis 49 Jahren. Das Erste erzielte damit sehr tolle 13,7 Prozent. Auch insgesamt lief es für den Showklassiker mit 4,16 Millionen Zuschauern gut. "Verstehen Sie Spaß?" bewegte sich damit auf einem normalen Niveau und erreichte einen Marktanteil von guten 16,0 Prozent.

Ganz vorne in der Zielgruppe landete am Samstag "Das Supertalent", wobei die Castingshow dort so wenige Zuschauer hatte wie seit Dezember 2015 nicht mehr, als die Sendung ausnahmsweise einmal freitags gesendet wurde. 1,75 Millionen Zuschauer waren diesmal in der Zielgruppe dabei; vor einer Woche waren es noch mehr als zwei Millionen Zuschauer. Dennoch wird man sich in Deutz freuen können, erreichten Bohlen und Co. damit doch 20,8 Prozent. Insgesamt entschieden sich 3,86 Millionen Zuschauer für das "Supertalent". Bei "Take Me Out" blieben 2,24 Millionen Zuschauer beziehungsweise 1,26 Millionen in der Zielgruppe dran, womit RTL gute 17,3 Prozent erzielte. Eine ältere Folge holte im Anschluss ebenfalls 17,3 Prozent.

Im ZDF tat sich "Dr. Klein" in der zweiten Woche auf dem neuen Sendeplatz am Samstagvorabend unterdessen schwer. 2,86 Millionen Zuschauer schalteten die Serie dort ein, womit "Dr. Klein" ein neues Tief markierte und auch der Marktanteil auf 11,8 Prozent sank. In der jüngeren Zielgruppe konnte Christine Urspruch allerdings im Vergleich zur Vorwoche leicht zulegen und brachte es diesmal auf 400.000 Zuschauer und 5,9 Prozent. Am Nachmittag liefen "Kerners Köche" insgesamt zwar immerhin stabil mit 780.000 Zuschauern und schlechten 7,3 Prozent, in der jüngeren Altersgruppe brach die Sendung allerdings völlig ein. Nur noch 30.000 Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren schalteten ein, womit das ZDF auf 0,8 Prozent fiel. Selbst ZDFneo bewegte sich mit "Terra X" zu dieser Zeit bei den Jungen oberhalb der Prozenthürde.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 18.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 18.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale