Adam sucht Eva © MG RTL D
Finale kratzt an 3-Millionen-Marke

"Adam sucht Eva" profitiert zum Finale vom "Supertalent"

 

Nicht nur den Auftakt, auch das Finale von "Adam sucht Eva" sendete RTL in diesem Jahr im Anschluss an das zuschauerstarke "Supertalent". Die Kuppelshow profitierte davon und konnte den Schnitt leicht heben. Auch für Joko und Klaas lief der Abend gut.

von Marcel Pohlig
19.11.2017 - 09:15 Uhr

RTL kann mit der vierten Staffel von "Adam sucht Eva" zufrieden sein. Zum Ende hin erholte sich die etwas andere Kuppelshow wieder und machte dabei etwa das Tief vom Donnerstag, als plötzlich nur noch 12,1 Prozent erreicht wurden, ein stückweit vergessen. 1,47 Millionen Zuschauer verfolgten das Finale der diesjährigen Staffel alleine in der Zielgruppe, womit RTL 17,1 Prozent erreichte. "Adam sucht Eva" endete damit in etwa auf dem Niveau des Vorjahres, als das Finale noch freitags lief. Insgesamt kratzte "Adam sucht Eva" noch einmal an der Marke von drei Millionen Zuschauern und sprach 2,94 Millionen an. Das entspricht 12,2 Prozent.

Blickt man auf die gesamte Staffel, schalteten im Schnitt 2,62 Millionen Zuschauer ein und damit in etwa genauso viele wie vor einem Jahr, der Marktanteil in der Zielgruppe legte um ein knappes halbes Prozent auf 17,3 Prozent zu. Dabei profitierte "Adam sucht Eva" allerdings davon, dass es in diesem Jahr eine Ausgabe mehr gab und die Show gleich zweimal im Anschluss an "Das Supertalent" lief. Die Castingshow verlor im Vergleich zur Vorwoche zwar wieder rund eine halbe Million Zuschauer, war mit 4,2 Millionen aber dennoch äußerst beliebt. In der Zielgruppe schalteten diesmal 1,87 Millionen Zuschauer ein. Dies entspricht einem schönen Marktanteil von 19,1 Prozent.

Zuschauer-Trend: Adam sucht Eva - Promis im Paradies
Adam sucht Eva - Gestrandet im Paradies

Einige Zuschauer, die in der Vorwoche noch einschalteten, dürfte RTL auch an ProSieben verloren haben. Dort überzeugte nämlich "Das Duell um die Welt" mit 1,24 Millionen Zuschauern. Das Duell zwischen Joko und Klass erzielte damit einen tollen Marktanteil von 14,7 Prozent. Insgesamt schalteten 1,63 Millionen Zuschauer die erneut live gesendete XXL-Show ein. ProSieben erreichte damit einen Marktanteil von 6,6 Prozent. Mit Joko wollten anschließend unterdessen nur 260.000 Zuschauer in der Zielgruppe die Nacht verbringen. Die Wiederholung seiner Show "Beginner gegen Gewinner" brachte es damit nur auf 8,9 Prozent.

Zufrieden sein darf man unterdessen auch bei der ARD. "Spiel für dein Land" ließ das Tief der vergangenen Ausgabe nämlich hinter sich und steigerte sich wieder deutlich auf nun 3,79 Millionen Zuschauer. Jörg Pilawa und Co. erzielten damit insgesamt einen guten Marktanteil von 13,3 Prozent. In der Zielgruppe schaltete eine Dreiviertelmillion ein. Im Vergleich zur letzten Ausgabe im September kletterte der Marktanteil von mauen 5,6 Prozent diesmal wieder auf gute 8,0 Prozent. Ina Müller unterhielt nach den "Tagesthemen" ab Mitternacht dann noch 1,10 Millionen Zuschauer und erreichte insgesamt 8,2 Prozent.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 14.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 14.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale