Menschen Bilder Emotionen 2017 © RTL
"The Voice" fällt auf Staffeltief

Jauch setzt sich gegen starke Konkurrenz durch

 

Die Konkurrenz am Sonntag ist groß gewesen, am meisten hat die jungen Zuschauer "Menschen, Bilder, Emotionen" bei RTL überzeugt. In Sat.1 fiel "The Voice" auf ein neues Staffeltief, dafür brillierte am Vorabend "Hochzeit auf den ersten Blick".

von Timo Niemeier
04.12.2017 - 08:47 Uhr

Inhaltlich ist der diesjährige Jahresrückblick von Günther Jauch um einiges gehaltvoller ausgefallen als noch 2016 (Hier geht’s zur TV-Kritik). Und auch die Quoten stiegen im Vergleich zum vergangenen Jahr wieder an. Sahen damals nur noch 3,74 Millionen "Menschen, Bilder, Emotionen", so waren es an diesem Sonntag 4,10 Millionen. Beim Gesamtpublikum entsprach das guten 13,4 Prozent, nur Das Erste und das ZDF hatten hier noch mehr Zuschauer.

Beim jungen Publikum sicherte sich RTL den Primetime-Sieg. 1,89 Millionen Zuschauer im Alter zwischen 14 und 49 Jahren sorgten in dieser Altersklasse für 17,3 Prozent. Auch hier konnte sich Günther Jauch im Vergleich zum Vorjahr, als nur 15,3 Prozent gemessen wurden, spürbar steigern. Die Konkurrenz am Sonntagabend war dennoch nicht zu verachten: Nur knapp hinter RTL landeten nämlich Das Erste mit einem "Polizeiruf" und ProSieben mit dem Film "American Sniper". ProSieben kam damit auf 15,0 Prozent Marktanteil.

Diese starke Konkurrenz machte allen voran "The Voice" in Sat.1 Probleme. Seitdem die Blind Auditions vorbei sind, sanken die Quoten der Show ohnehin schon. Nun gab es mit 1,56 Millionen jungen Zuschauern und 14,2 Prozent einen neuen Staffeltiefstwert. Insgesamt sahen noch 2,83 Millionen Menschen zu. Luke Mockridge hielt sich im Anschluss mit seinem Wochenrückblick noch bei guten 12,6 Prozent, so richtig brillieren konnte Sat.1 aber vor allem am Vorabend. "Hochzeit auf den ersten Blick" kam hier auf 2,24 Millionen Gesamtzuschauer und 16,3 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Der bisherige Bestwert aus der vergangenen Woche konnte damit um zwei Prozentpunkte übertroffen werden. Mit einer Reichweite von 1,34 Millionen bei den 14- bis 49-Jährigen lief es sogar besser als für "Schwiegertochter gesucht" bei RTL, das erst eineinhalb Stunden später auf Sendung ging.

Und weil auch "Santa Clause - Eine schöne Bescherung" am Nachmittag gute 13,1 Prozent Marktanteil holte, kam Sat.1 am Sonntag auf einen Tagesmarktanteil in Höhe von 10,7 Prozent. Damit musste man sich nur RTL geschlagen geben, für das es mit 11,2 Prozent noch ein bisschen besser aussah. ProSieben landete mit 9,0 Prozent auf Rang drei.

Mit gewohnt schlechten Quoten verabschiedete sich bei Vox übrigens "Grill den Profi" aus der ersten Staffel. Nur 1,07 Millionen Menschen sahen sich die vorerst letzte Folge an - weniger waren es bislang noch nie. 470.000 davon waren zwischen 14 und 49 Jahren alt. Der Marktanteil in der Zielgruppe lag bei 4,3 Prozent - auch das ist ein neuer Minusrekord. Dennoch wird es im kommenden Jahr mit neuen Folgen weitergehen (DWDL.de berichtete). 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 12.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 12.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale