WERBUNG

Sky Sport © Sky
Champions League

Sky räumt mit Fußball ab, Sport1 punktet mit Handball

 

Fast eineinhalb Millionen Zuschauer sahen am Dienstagabend die Champions-League-Übertragung bei Sky. Schon am Vorabend punktete Sport1 mit Handball. Für den Disney Channel und Super RTL lief es mit Weihnachtsfilmen richtig gut

von Uwe Mantel
06.12.2017 - 09:47 Uhr

Am Dienstagabend nahm der FC Bayern Revanche gegen Paris Saint Germain und beendete mit einem 3:1-Sieg die Gruppenphase der Champions League. Zu sehen bekam man das nur im Pay-TV, was Sky hervorragende Werte bescherte. Mit der Champions League erreichte Sky ab 20:45 Uhr 1,46 Millionen Zuschauer - all jene, die die Partie in Kneipen etc. verfolgten wie immer nicht mitgerechnet. Das sorgte beim Gesamtpublikum für einen Marktanteil von 5,1 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 8,1 Prozent Marktanteil erzielt - damit lag Sky am Dienstagabend auf dem vierten Platz hinter RTL, ProSieben und Vox.

Schon am Vorabend konnte zudem Sport1 mit Live-Sport überzeugen: Das 22:22-Unentschieden zwischen Deutschland und Serbien bei der Handball-WM der Frauen verfolgten am Vorabend bereits 650.000 Zuschauer. Das reichte für 2,9 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum, bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 2,4 Prozent Marktanteil erzielt. Am Abend zeigte Sport1 mangels Fußball-Rechten wieder seinen Fantalk und erreichte damit immerhin 430.000 Zuschauer, was für 1,6 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum reichte. 1,0 Prozent wurden bei den 14- bis 49-Jährigen erzielt.

Gefragt waren am Dienstagabend nicht nur Sport, sondern auch Weihnachtsfilme. Der Disney Channel erreichte 750.000 Zuschauer mit "Santa Clause 2 - Eine noch schönere Bescherung". Das entsprach beim Gesamtpublikum einem Marktanteil von 2,5 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen wurden sogar 3,7 Prozent erreicht. Super RTL kam mit "Santa Baby" auf immerhin 660.000 Zuschauer und kann mit 2,2 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum und 3,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen ebenfalls sehr zufrieden sein - zumal fast alle Zuschauer im Anschluss noch bei "Santa Baby 2" dran blieben. 650.000 wurden hier gezählt. Dank der fortgeschrittenen Uhrzeit stieg der Marktanteil hier noch deutlich auf 4,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen an.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 10.12.2017


Zuschauer 14-49 Jahre vom 10.12.2017
Mehr in der Zahlenzentrale  
Volontär (m/w) in Hamburg On Air Designer (m/w) in München Redakteur Entwicklung (m/w) in Köln oder Berlin Product Manager (m/f) in Wals-Siezenheim Studentische Aushilfe (m/w) Vertrieb Home Entertainment (Universum Film) in München Sendetechniker / Mediengestalter / Sendeingenieur (m/w) (CBC) in Grünwald bei München Redakteure (m/w) Redaktion Factual Entertainment (NORDDEICH TV) in Hürth bei Köln Personaldisponent / Personalsachbearbeiter (m/w) in München Studentische Hilfskraft (Grafik/Design) in Köln Studentische Hilfskraft (Webdesign/Programmierung) in Köln Junior Motion Designer/in in München Cutter (m/w) in Berlin Volontariat in der Newsredaktion in Berlin Redakteur (m/w) in Berlin Personal Assistant EVP Operations (m/w) in Unterföhring bei München Chef vom Dienst (m/w) in München Verkaufsmanager (m/w) (IP Deutschland) in München Sales Coordinator, International Distribution in München Teamassistenz (m/w) in Teilzeit in Berlin Highlight Operatoren (m/w) Postproduktion (CBC) in Köln Assistenz Kostüm (NORDDEICH TV) in Hürth bei Köln Redakteur / Reporter (w/m) für die Redaktion "17.30 SAT.1 LIVE" in Mainz / Frankfurt am Main Postproduktions-Experte (m/w) in München Produktionsleiter (w/m) in Köln Festangestellte Cutter FCPX in Vollzeit (m/w) in Berlin Redaktionsleiterin Lizenz- und Programmplanung (m/w) in Leipzig Junior Redakteur (m/w) in Berlin (Junior) Datenbanktechnologe/Data Engineer (m/w) (CBC) in Köln Redakteur(in) für den Bereich Programm in München Festangestellte EB-Kamera-Leute in Berlin