Mit seiner von Good Times produzierten Hartz-IV-Dokureihe "Armes Deutschland - Stempeln oder abrackern?" trifft RTL II derzeit den Nerv des Publikums. Nachdem das Format in den vergangenen Wochen bereits mehrfach zweistellige Marktanteile verzeichnete, ging es am Montag sogar noch einmal kräftig nach oben. Mit 1,22 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern verzeichnete das Format um 20:15 Uhr einen hervorragenden Marktanteil von 12,3 Prozent in der Zielgruppe und hätte um ein Haar sogar die Marktführerschaft ergattert.

Die ging letztlich an das Weihnachtsspecial von "Wer wird Millionär?", das es bei RTL auf 13,0 Prozent Marktanteil brachte. Die restliche Konkurrenz blieb dagegen zunächst komplett einstellig: So kam "Navy CIS" in Sat.1 auf 9,1 Prozent, eine Wiederholung von "The Big Bang Theory" startete bei ProSieben sogar mit nur 7,9 Prozent in den Abend. Den Tagessieg sicherte sich letztlich völlig problemlos der RTL-Dauerbrenner "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", der schon am Vorabend mit 1,67 Millionen jungen Zuschauern auf sehr gute 19,2 Prozent Marktanteil kam.

Auch hier wusste RTL II übrigens zu überzeugen: So verbuchte "Berlin - Tag & Nacht" um 19:00 Uhr bereits 1,13 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 10,8 Prozent in der Zielgruppe, nachdem "Köln 50667" im Vorfeld bereits bei 11,2 Prozent der Werberelevanten punktete. "Armes Deutschland" lockte in der Primetime schließlich 1,80 Millionen Zuschauer vor den Fernseher und überbot damit den bisherigen Rekordwert um fast 300.000 Zuschauer. In diesem Windschatten hatte dann auch "Hartz und herzlich" leichtes Spiel: Die Doku hielt den Marktanteil bis weit nach Mitternacht bei starken 11,8 Prozent.

Zuschauer-Trend: Armes Deutschland - Stempeln oder Arbeiten?
Armes Deutschland - Stempeln oder Arbeiten?

Entsprechend fulminant fiel zugleich der Tagesmarktanteil von RTL II aus: Mit satten 9,2 Prozent bewegte sich der Sender am Montag nicht nur weit über den eigenen Normalwerten, sondern konnte sogar Sat.1 und ProSieben hinter sich lassen, die mit 9,1 beziehungsweise 9,0 Prozent durchs Ziel kamen. Für RTL II war es zugleich der beste Marktanteil an einem Montag seit mehr als fünf Jahren. Einzig an RTL gab's kein Vorbeikommen: Die Kölner setzten sich zu Wochenbeginn mit 11,5 Prozent an die Spitze. Bei den 14- bis 29-Jährigen ging dagegen RTL II mit starken 15,5 Prozent als Marktführer hervor - in dieser Gruppe erzielte "Armes Deutschland" übrigens 17,5 Prozent Marktanteil.