Mit der Free-TV-Premiere von "Deadpool" hat sich ProSieben an Neujahr denkbar knapp bei den 14- bis 49-Jährigen an die Spitze gesetzt. 1,84 Millionen 14- bis 49-jährige Zuschauer machten den Blockbuster zur meistgesehenen Sendung des Tages in der Zielgruppe - er lag damit gerade mal 10.000 Zuschauer vor dem "Tatort". Der Marktanteil belief sich auf überzeugende 15,1 Prozent. Und auch beim Gesamtpublikum lief es gut: 2,89 Millionen Zuschauer sowie 8,0 Prozent Marktanteil waren das Ergebnis bei der Erstausstrahlung.

Im Anschluss schlug sich zudem "John Wicker" wacker und hielt noch 1,69 Millionen Zuschauer bei ProSieben. In der Zielgruppe lag der Marktanteil zu diesem Zeitpunkt bei 12,4 Prozent. Unterm Strich reichte das, um sich auch in der Endabrechnung die Marktführerschaft zu sichern: Mit 10,3 Prozent landete ProSieben an Neujahr beim jungen Publikum vor RTL und dem ZDF, die jeweils 9,7 Prozent Marktanteil verzeichneten. RTL versuchte sein Glück am Abend mit dem TV-Rückblick "Die schönsten Fernsehmomente Deutschlands" und erzielte damit immerhin 13,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe.

Insgesamt entschieden sich im Schnitt 2,53 Millionen Zuschauer für die auf über vier Stunden ausgedehnte Sendung. Am Vorabend war "20 Jahre Life! Dumm gelaufen" indes noch auf 3,67 Millionen Zuschauer gekommen. Gegenüber dem Vorjahr steigerte sich der Pannen-Rückblick damit um über 300.000 Zuschauer und auch in der Zielgruppe legte der Marktanteil leicht auf 12,8 Prozent zu - an die Quoten früherer Jahre kam der RTL-Klassiker mit Birgit Schrowange somit aber nicht heran. Tagsüber hatte der Sender indes wenig zu melden: Sowohl die Ehrlich Brothers als auch "40 Jahre The Kelly Family" erwiesen sich mit Marktanteilen von weniger als fünf Prozent als Totalausfälle.

Sat.1 konnte sich derweil am Nachmittag noch einmal auf den Kino-Erfolg "Honig im Kopf" verlassen, der mit 1,60 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 11,3 Prozent trotz der Vierschanzentournee im Gegenprogramm punktete. Am Abend erzielte "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" schließlich mit Mühe einen zweistelligen Marktanteil von 10,1 Prozent. Zufrieden kann man aber auch bei RTL II sein, wo "Die Schöne und das Biest" solide 6,0 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen erzielte und damit zur besten Sendezeit sowohl kabel eins als auch Vox hinter sich ließ.