WERBUNG

AGF Videoforschung © AGF
AGF setzt Quotenausweisung aus

Entspannt euch: Bis mindestens Montag keine Quoten

 

Die TV-Branche muss sich am Wochenende keinen Wecker stellen: Das morgendliche Ritual der TV-Quoten vom Vortag liegt bis mindestens Montag auf Eis. Wegen massiver Probleme bei der GfK ist die Ausweisung weitere drei Tage ausgesetzt

von Uwe Mantel
12.01.2018 - 18:29 Uhr

Dass die Einschaltquoten vom Vortag mal nicht direkt am Morgen vorliegen, ist nichts ungewöhnliches und kommt häufiger vor. Dass sie mal einen ganzen Tag nicht geliefert werden können, ist dann schon ein besonderes Ereignis. Zuletzt passierte das am 1. Juli 2009, als es bei der Umstellung der Quotenmessung zu technischen Problemen gekommen war. Die Daten wurden einen Tag später nachgereicht. Der heutige Freitag war nun wieder ein solcher aus technischen Gründen quotenloser Tag - doch diesmal naht die Lösung der Probleme nicht so schnell.

Zwar habe man das Problem - die Daten der Messgeräte TC Score können nicht abgerufen werden - inzwischen identifiziert und arbeite an einer Lösung, allerdings nimmt die offenbar noch längere Zeit in Anspruch. Die Arbeitsgemeinschaft Videoforschung, in der die Sender zusammengeschlossen sind und die die Quotenmessung bei der GfK in Auftrag gibt, hat nun die Ausweisung der Quotendaten bis einschließlich Montag ausgesetzt.

"Für die AGF gilt als oberste Maxime, dem Markt verlässliche und belastbare Daten zur Verfügung zu stellen. Um dies zu gewährleisten, wurde die Auslieferung bis zum Montag nach Ablauf sofort ergriffener Problemlösungs- und Qualitätssicherungsmaßnahmen ausgesetzt. Die AGF GmbH wirkt gegenüber ihrem Dienstleister GfK weiter auf die möglichst umgehende Behebung des Fehlers hin", erklärt AGF-Geschäftsführer Willibald Müller.

Man gehe derzeit davon aus, dass die eigentliche Messung der Nutzungdaten in den Haushalten nicht betroffen sei, sondern lediglich die Übertragung an die GfK nicht funktioniere. Bewahrheitet sich das, können die Zuschauerzahlen für den gestrigen Donnerstag und die kommenden Tage noch nachträglich nachgeliefert werden.

Eine längere Zeit ohne Quoten hat die TV-Branche zuletzt 1995 erlebt. Damals waren die Probleme aber noch ungleich schwerwiegender: so waren ab Herbst 1994 völlig falsche Reichweiten und Marktanteile ermittelt worden, was bei vielen Sendern für erheblichen wirtschaftlichen Schaden gesorgt hatte - verglichen damit sind einige quotenlose Tage aufgrund von Übertragungsproblemen sicherlich leicht zu verschmerzen. Immerhin kann die TV-Branche in den kommenden Tagen nun beruhigt ausschlafen.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Die GfK kämpft mit massiven technischen Problemen. Die Quotenausweisung wurde daher bis einschließlich Donnerstag ausgesetzt.


Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 10.01.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 10.01.2018
Mehr in der Zahlenzentrale