Tatort © WDR
Auch bei 14- bis 49-Jährigen

Bestwert: Dresdner "Tatort" klaut Dschungel den Tagessieg

 

Der "Tatort" zeigt sich in diesem Jahr bislang in bestechender Form und knackte zum dritten Mal in Folge die 10-Millionen-Marke. In dieser Woche sicherte sich der ARD-Krimi sogar bei den 14- bis 49-Jährigen den Tagessieg knapp vor dem Dschungelcamp

von Uwe Mantel
29.01.2018 - 08:58 Uhr

Fünf Mal gelang es dem "Tatort" im vergangenen Jahr, eine Reichweite von mehr als zehn Millionen Zuschauern einzufahren. Allein im ersten Monat 2018 fiel die 10-Millionen-Marke nun schon drei Mal. Auch das Dresdner Team gehört damit nun zu diesem erlauchten Kreis: 10,6 Millionen Zuschauer sahen die Filge "Déjà-vu" am Sonntagabend - damit wurde der bisherige Bestwert des Dresden-"Tatorts" um über eine Million Zuschauer übertroffen.

Dass der "Tatort" am Sonntag damit natürlich den Tagessieg beim Gesamtpublikum einfahren konnte, versteht sich quasi von selbst. Doch diesmal gelang es auch, sich bei den 14- bis 49-Jährigen mit 2,95 Millionen 14- bis 49-Jährigen Zuschauern noch haarscharf vor dem RTL-Dschungelcamp an die Spitze zu setzen, das 2,94 Millionen Zuschauer verfolgten. Der Marktanteil des "Tatorts" lag in dieser Altersgruppe bei 24,5 Prozent, bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" reichte es zu deutlich späterer Stunde für 33,9 Prozent.

In seinem Timeslot war "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" damit natürlich Marktführer, dass man den Tagessieg einer anderen Sendung überlassen musste, ist trotzdem ein ungewohntes Bild. Aber: Trotz der lustlosen Dschungelcamper sahen sogar etwas mehr Zuschauer zu als am Sonntag vergangener Woche, als der Marktanteil bei nur 32,4 Prozent lag. 5,33 Millionen Zsuchauer haben diesmal insgesamt das Dschungelcamp verfolgt, das waren 130.000 mehr als am Sonntag vergangener Woche. Und auch der Vorjahresvergleich fällt diesmal nicht schlecht aus: Am zweiten Dschungel-Sonntag 2017 lag der Marktanteil mit 34,0 Prozent auf dem gleichen Niveau.

Doch nochmal zurück in die Primetime: Stärkster "Tatort"-Verfolger war beim Gesamtpublikum einmal mehr das ZDF - allerdings mit enttäuschenden 3,89 Millionen Zuschauern und 10,7 Prozent Marktanteil für "Cecelia Ahern: Ein Moment fürs Leben". Tröstlich ist allenfalls, dass das Publikum für ZDF-Verhältnisse ungewöhnlich jung war: Bei den 14- bis 49-Jährigen lag der Film mit 8,0 Prozent Marktanteil über dem Senderschnitt. Sat.1 sortierte sich mit "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" mit 7,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe noch dahinter ein und auch für ProSieben lief es mit 8,2 Prozent Marktanteil für Non-Stop" kaum besser. Stärkster "Tatort"-Verfolger bei den 14- bis 49-Jährigen war im Dschungel-Umfeld auch RTL: Der Film "Hercules" war zwar nur eine Wiederholung, sicherte sich aber immerhin gute 15,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Erfolgreich war in der Primetime auch RTL II, das mit "American Pie: Das Klassentreffen" starke 7,1 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen erzielen konnte.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 13.10.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 13.10.2019
Mehr in der Zahlenzentrale