Sky Sport Bundesliga © Sky
Marktführer am Nachmittag

Sky: Bundesliga-Konferenz ist weiter auf Rekord-Niveau

 

Die Bundesliga bewegt sich bei Sky weiter auf Rekord-Niveau und konnte den Bestwert der vergangenen Woche am Samstag sogar noch überbieten. In der Zielgruppe war der Pay-TV-Sender nachmittags ungefährdeter Marktführer.

von Alexander Krei
04.02.2018 - 09:34 Uhr

Wenn es am Samstagnachmittag um die Marktführerschaft geht, dann muss man in aller Regel nicht auf die großen Privatsender blicken, sondern ins Pay-TV. Nicht selten liegen zu diesem Zeitpunkt nämlich die Bundesliga-Übertragungen von Sky an der Spitze. Das war in dieser Woche nicht anders: Während einer Wiederholung von "Der Lehrer" bei RTL nur mit Mühe auf Marktanteile um sechs Prozent kamen und auch ProSieben und Sat.1 einstellig blieben, verzeichnete die Bundesliga ab 15:30 Uhr im Schnitt starke 16,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Insgesamt brachten es Einzelspiele und Konferenz am Nachmittag auf 1,73 Millionen Zuschauer - der erst in der Vorwoche aufgestellte Bestwert konnte damit sogar noch einmal leicht überboten werden. Hier lag der Marktanteil bei ebenfalls starken 10,3 Prozent. Das Topspiel zwischen Mönchengladbach und Leipzig konnte mit diesen Zahlen später nicht mithalten, lockte aber immerhin noch 800.000 Zuschauer zu Sky. All jene, die die Übertragungen in Bars und Kneipen sahen, sind in diesen Werten wie immer nicht enthalten.

Zufrieden kann man aber auch bei der ARD sein, auch wenn die Bundesliga-"Sportschau" dort etwa eine halbe Million Zuschauer weniger erreichte als noch vor einer Woche. 5,23 Millionen Zuschauer und ein Marktanteil von 20,8 Prozent waren diesmal drin, beim jungen Publikum verzeichneten die Zusammenfassungen der Spiele noch 16,8 Prozent Marktanteil. Mit der "Tagesschau" fuhr Das Erste im Anschluss sogar den Tagessieg ein: Alleine hier waren 6,88 Millionen Zuschauer dabei - und damit sogar ein paar mehr als später am Abend beim Dschungelcamp-Finale.

In der Primetime lief es derweil für den Spartensender One überzeugend - ganz ohne Sport. Eine Wiederholung der "Sherlock"-Reihe verzeichnete um 20:15 Uhr im Schnitt 370.000 Zuschauer sowie sehr gute 2,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Auch der Animationsfilm "Shrek - Der tollkühne Held", den der Disney Channel zeigte, erzielte 2,2 Prozent. Hier waren insgesamt sogar 460.000 Zuschauer dabei. Noch besser lief es jedoch für "Alvin und die Chipmunks 2" bei Super RTL, wo 740.000 Zuschauer und ein Marktanteil von 2,6 Prozent gezählt wurden. Die anderen kleinen Sender ordneten sich dahinter ein.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 15.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 15.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale