WERBUNG

Germany's next Topmodel - Staffel 13 © ProSieben / Rankin
400.000 Zuschauer verloren

"Topmodels" starten gut, aber unter Vorjahreswerten

 

Die mittlerweile 13. Staffel von "Germany's Next Topmodel" legte einen guten Start hin, kam aber nicht ganz an die Marktanteile des Vorjahres heran. Die absolute Zuschauerzahl fiel an Weiberfastnacht sogar deutlich niedriger aus.

von Uwe Mantel
09.02.2018 - 08:54 Uhr

Schon zum 13. Mal sucht Heidi Klum in diesem Jahr "Germany's Next Topmodel" - und es sieht ganz danach aus als würde die Sendung auch im 13. Jahr für ProSieben ein voller Erfolg: Mit 16,7 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen blieb die Auftaktsendung zwar einen Prozentpunkt hinter dem Auftaktwert des vergangenen Jahres zurück, angesichts eines Sendermarktanteils von derzeit 9,4 Prozent im Februar wird man in Unterföhring aber vollauf zufrieden sein.

Es gibt freilich auch ein paar Wermutstropfen: Für die Marktführung reichte es nicht, die musste ProSieben am Donnerstagabend zumindest bis 21:45 Uhr den RTL-Serien überlassen. Außerdem: Die absolute Zuschauerzahl lag mit 2,22 Millionen so niedrig wie noch nie bei einem Staffelstart. Das ist zum Teil darauf zurückzuführen, dass die TV-Reichweiten in diesem Jahr generell etwas gesunken sind, zum Teil wohl auch auf die Entscheidung, ausgerechnet Weiberfastnacht als Starttermin auszuwählen. Im Vergleich zum vergangenen Jahr kamen so in jedem Fall 400.000 Zuschauer abhanden.

Und noch etwas war enttäuschend: Das Magazin "red." schaffte es nicht, die Zuschauer im Anschluss zu halten. Der Marktanteil von 11,0 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen ab 23:27 Uhr war ernüchternd angesichts des starken Vorlaufs. 810.000 Zuschauer sahen zu diesem Zeitpunkt insgesamt noch zu.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 20.05.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 20.05.2018
Mehr in der Zahlenzentrale