The Biggest Loser © Sat.1
Auftakt-Flop verdaut

Sat.1: "The Biggest Loser" legt am Vorabend richtig los

 

"The Biggest Loser" macht den Auftaktflop in der Primetime vergessen, konnte sich am Vorabend nochmal weiter steigern und liegt nun auf hervorragendem Quoten-Niveau. Bei ProSieben bleibt "Galileo 360°" unterdessen ein Totalausfall.

von Uwe Mantel
19.02.2018 - 09:00 Uhr

Angesichts der starken Quoten der vergangenen Jahre entschied sich Sat.1, in diesem Jahr nicht nur das Finale, sondern auch die Auftaktshow von "The Biggest Loser" nicht auf dem gewohnten Vorabend-Sendeplatz, sondern in der Primetime zu zeigen. Das war gar keine gute Idee: Mit nur 1,4 Millionen Zuschauern und 7,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe ging die Sendung vor zwei Wochen sang- und klanglos unter. Die gute Nachricht: Der verkorkste Start hat dem Format nicht dauerhaft gestartet.

Schon in der vergangenen Woche gab's zurück auf dem Vorabend-Sendeplatz wieder zweistellige Marktanteile, an diesem Sonntag ging's nun nochmal um über drei Prozentpuntke auf hervorragende 14,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen nach oben. Insgesamt hatten diesmal 2,23 Millionen Zuschauer eingeschaltet, das waren 330.000 mehr als in der vergangenen Woche und sogar 840.000 mehr als bei der Auftakt-Sendung.

"The Biggest Loser" muss sich damit zumindest in der Zielgruppe nicht hinter "Vermisst" verstecken, das bei RTL 14,1 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen erreichte - die Werte sind allerdings nicht 1:1 vergleichbar, weil "Vermisst" erst um 19:05 Uhr startete, "Biggest Loser" aber bereits um 17:45 Uhr. Zufrieden sein kann man bei RTL vor allem wieder angesichts der starken Gesamt-Reichweite: "Vermisst" zählte insgesamt 4,36 Millionen Zuschauer.

ProSieben hat am Sonntagvorabend hingegen ein Problem. Nachdem die "Simpsons" dort seit längerem deutliche Ermüdungserscheinungen gezeigt hatten, versucht man es vor "Galileo" nun seit einigen Wochen mit dem eigentlich von ProSieben Maxx bekannten Ableger "Galileo 360°". Das funktioniert allerdings überhaupt nicht gut: Nur 4,6 Prozent betrug der Marktanteil diesmal in der Zielgruppe. "Galileo" selbst lief zwar deutlich besser, blieb mit 9,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen aber ebenfalls blass.

Mit ungewohnten Problemen am Sonntagvorabend hat derzeit auch Vox zu kämpfen: "Beat the Box" ist nach dem guten Auftakt inzwischen im roten Bereich angekommen und kam diesmal nicht über 5,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen hinaus. Auch "Biete Rostlaube, suche Traumauto" war mit 6,3 Prozent Marktanteil weit von ehemaligen Bestwerten entfernt. RTL II schlug sich mit 5,1 Prozent Marktanteil für "Grip" solide, bei kabel eins kamen Wiederholungen von "Schrauben, Sägen, Siegen"  auf 4,8 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 18.05.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 18.05.2019
Mehr in der Zahlenzentrale