Gladbeck © ARD Degeto/Ziegler Film/Martin Valentin Menke
Fünf Millionen sahen zu

Erster "Gladbeck"-Teil auch beim jungen Publikum ein Hit

 

Der erste Teil des "Gladbeck"-Zweiteilers hat dem Ersten hohe Quoten beschert: Fünf Millionen Zuschauer sorgten für den Tagessieg noch vor dem ZDF-Krimi, beim jungen Publikum musste man sich nur dem "Bachelor" geschlagen geben.

von Timo Niemeier
08.03.2018 - 08:57 Uhr

4,99 Millionen Menschen haben sich am Mittwochabend den ersten Teil des neuen "Gladbeck"-Zweiteilers im Ersten angesehen, der Marktanteil lag damit bei sehr guten 15,3 Prozent. Niemand anders kam in der Primetime auf noch mehr Zuschauer: "Der Kommissar und das Meer" unterhielt zur gleichen Zeit im ZDF 4,72 Millionen Zuschauer, mit den erzielten 14,5 Prozent können die Mainzer ebenfalls zufrieden sein.


Richtig stark präsentierte sich "Gladbeck" beim jungen Publikum: 1,70 Millionen Zuschauer waren nämlich zwischen 14 und 49 Jahren alt, das entsprach 15,0 Prozent Marktanteil in dieser Altersklasse. Damit musste sich Das Erste zur besten Sendezeit nur dem RTL-"Bachelor" geschlagen geben. Der ZDF-Krimi hatte hier deutlich das Nachsehen und landete nur bei 4,3 Prozent.

Der schöne "Gladbeck"-Erfolg war dann aber auch schnell wieder vorbei: "Plusminus" wollten im Anschluss noch 2,94 Millionen Menschen sehen, der Marktanteil sackte auf 10,4 Prozent ab. Die "Tagesthemen" kamen wenig später auf 2,09 Millionen Zuschauer und 8,8 Prozent, Sandra Maischberger talkte vor 1,42 Millionen Menschen - hier wurden 9,1 Prozent gemessen. Letztendlich landete Das Erste bei einem Tagesmarktanteil in Höhe von 11,1 Prozent und damit hinter dem ZDF, das auf starke 13,8 Prozent kam. Beim jungen Publikum holte Das Erste 7,6 Prozent und lag damit unter anderem vor Vox, hier blieb das ZDF mit 4,8 Prozent blass.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 24.09.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 24.09.2018
Mehr in der Zahlenzentrale