Ingmar Stadelmann © Comedy Central
Ein Blick auf die Kleinen

ZDFneo erneut stark, Stadelmann hat Luft nach oben

 

Ein Blick auf die kleinen Sender zeigt: ZDFneo war am Montag mal wieder richtig stark und auch Nitro und Sat.1 Gold wussten zu überzeugen. Bei Comedy Central war Ingmar Stadelmann dagegen noch nicht in Höchstform.

von Timo Niemeier
17.04.2018 - 09:44 Uhr

ZDFneo hat am Montag einen Tagesmarktanteil in Höhe von 4,6 Prozent erzielt und sich damit im Tagesranking unter anderem vor ProSieben geschoben. Bei den 14- bis 49-Jährigen war man mit 2,6 Prozent erster Verfolger der großen acht Sender und hängte alle anderen "Kleinen" ab. Eine Säule des Erfolgs: Am Vorabend holte "Bares für Rares" bis zu 6,9 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. 1,80 Millionen Menschen sahen sich die zweite Ausgabe an.


Um 20:15 Uhr kam ZDFneo mit "Inspector Barnaby" auf 1,87 Millionen Zuschauer und 6,0 Prozent Marktanteil, die zweite Folge holte dann 6,9 Prozent. "Vera - Ein ganz spezieller Fall" steigerte sich zu später Stunde sogar noch leicht auf 7,1 Prozent. Und natürlich lagen alle genannten Formate auch bei den 14- bis 49-Jährigen weit über dem Senderschnitt, "Inspector Barnaby" brachte es auf bis zu 3,5 Prozent. "Bares für Rares" holte am Vorabend sogar 5,3 Prozent.

Gut lief es auch für Nitro und Sat.1 Gold, beide Sender holten einen Tagesmarktanteil von 2,0 Prozent beim jungen Publikum. Während sich Nitro auf den Vorabend verlassen konnte, hier holte "M.A.S.H." bis zu 3,6 Prozent, lief bei Sat.1 Gold vor allem der Nachmittag rund. "Mord ist hier Hobby" kam hier um 17 Uhr auf starke 4,1 Prozent. In der Primetime landeten beide Sender unter ihrem Tagesschnitt. Besonders bitter für Nitro: "100% Bundesliga" erreichte, trotz eines Montagsspiels, nur 210.000 Zuschauer und 1,0 Prozent Marktanteil. DMAX dagegen holte schon in der Primetime gute Quoten und drehte am späten Abend dann so richtig auf: "Car Rescue" fesselte ab 23:15 Uhr 260.000 Menschen vor den TV-Geräten, das entsprach 4,0 Prozent Marktanteil beim jungen Publikum.

Noch nicht in Form präsentierte sich Ingmar Stadelmann bei Comedy Central: Sein Format "CCN - Comedy Central News" ist am Montag in die neue Staffel gestartet, wurde um 21 Uhr aber nur von 50.000 Menschen gesehen, bei den 14- bis 49-Jährigen entsprach das 0,4 Prozent Marktanteil. Damit halbierte "CCN" die Werte des Vorprogramms: Zwei Folgen "South Park" wurden von jeweils 100.000 Menschen gesehen, der Marktanteil in der Zielgruppe betrug 1,1 und 0,9 Prozent.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 22.04.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 22.04.2018
Mehr in der Zahlenzentrale