Mit seiner neuen Arztserie "Lifelines" scheint RTL nicht den Geschmack des Publikums getroffen zu haben. Nachdem der Marktanteil in der vergangenen Woche zumindest kurzzeitig im zweistelligen Bereich lag, ging es nur sieben Tage später wieder kräftig nach unten. Gerade mal 7,9 Prozent verzeichnete die Serie um 20:15 Uhr in der Zielgruppe, die zweite Folge markierte mit 7,3 Prozent sogar einen neuen Tiefstwert. RTL lag damit hinter RTL II, Vox, ProSieben und dem ZDF.

Marktanteils-Trend: Lifelines
Lifelines

Auch mit Blick auf die Gesamtreichweite kann man in Köln überhaupt nicht zufrieden sein: Schon zu Beginn des Abends schalteten nur 1,55 Millionen Zuschauer ein, im Anschluss blieben sogar nur noch 1,41 Millionen dran, was für kaum mehr als fünf Prozent Marktanteil reichte. Unter diesen Umständen hatten es dann auch die Wiederholungen von "Doc meets Dorf" schwer, ihr Publikum zu finden: Mit Marktanteilen von 8,3 und 10,2 Prozent lief's daher auch im weiteren Verlauf schlecht.

Dass es am Ende trotzdem für die Tagesmarktführerschaft reichte, hat RTL vor allem der Konkurrenz zu verdanken, die die Schwäche des Kölner Senders nicht für sich zu nutzen wusste. So geriet Sat.1 mit der Film-Wiederholung "Für Emma und ewig" mit nur 7,1 Prozent Marktanteil unter die Räder, während ProSieben mit alten Folgen der "Simpsons" ebenso einstellig blieb wie der "Jerks"-Doppelpack, der sich mit Werten von 7,3 und 6,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen begnügen musste.

Verluste musste unterdessen auch die neue ARD-Serie "Falk" hinnehmen, die sich mit 3,95 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 14,2 Prozent aber erneut gut schlug. Den Tagessieg beim Gesamtpublikum fuhr im Anschluss allerdings "In aller Freundschaft" ein: 4,64 Millionen Zuschauer und ein Marktanteil von 16,5 Prozent reichten für die ungefährdete Spitzenposition am Dienstag. In der Zielgruppe setzte sich am Dienstagabend dagegen einmal mehr RTL II an die Spitze: Mit starken 11,9 Prozent Marktanteil schaffte die Dokusoap "Armes Deutschland" dort sogar einen neuen Staffel-Bestwert.