Mensch Jürgen! Von der Lippe wird 70 © WDR/Ben Knabe
Tagessieg für "Mensch Jürgen!"

Lippes Geburtstagsshow holt starke Quoten bei Jung & Alt

 

Fast jeder Fünfte, der am Samstagabend vor dem Fernseher saß, entschied sich für die ARD-Show zum 70. Geburtstag von Jürgen von der Lippe. Selbst beim jungen Publikum hätte es im Show-Dreikampf um ein Haar für die Spitzenposition gereicht.

von Alexander Krei
10.06.2018 - 09:04 Uhr

Zum 70. Geburtstag bekam Jürgen von der Lippe, der einst etwa mit "Geld oder Liebe" große Erfolge feierte, von der ARD eine dreistündige Samstagabendshow spendiert, in der sich der Entertainer von Moderator Jörg Pilawa und zahlreichen Überraschungsgästen feiern ließ. Die Partystimmung übertrug sich dabei ganz offensichtlich auch auf das Publikum, denn "Mensch Jürgen! von der Lippe wird 70" ging als mit Abstand meistgesehene Sendung des Abends hervor.

4,44 Millionen Zuschauer waren trotz sommerlicher Temperaturen im Ersten dabei, sodass der Marktanteil bei starken 19,6 Prozent lag. Die Geburtstagsshow setzte sich damit auch gegen die ZDF-Krimireihe "Kommissar Heller" durch, von der jedoch bloß eine Wiederholung lief. 3,87 Millionen Zuschauer sowie 16,7 Prozent Marktanteil können sich angesichts dessen natürlich ebenfalls sehen lassen, "Der Kriminalist" hielt zudem anschließend noch 3,28 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher.

"Mensch Jürgen!" war allerdings nicht nur beim Gesamtpublikum ein Erfolg, sondern auch bei den Jüngeren - hier verpasste die ARD-Show nur knapp den Tagessieg. Mit 860.000 Zuschauern im Alter zwischen 14 und 49 Jahren lag die Sendung nur knapp hinter der RTL-Show "Nachsitzen! Promis zurück auf die Schulbank", die hier 20.000 Zuschauer mehr erreichte. Während Daniel Hartwich einen Marktanteil von 13,6 Prozent erzielte, kam die Geburstagsshow auf 13,2 Prozent.

Im Vergleich zur Vorwoche zog der Marktanteil von "Nachsitzen!" übrigens kräftig an - damals hatte es in Konkurrenz zu einem Fußball-Länderspiel nur für 11,5 Prozent gereicht. An die Quoten aus dem Vorjahr kam die Show aber längst nicht heran: Damals hatte es an einem Freitagabend noch für fast 20 Prozent sowie knapp drei Millionen Zuschauer gereicht. Diesmal waren nur 1,60 Millionen dabei. Schlusslicht im Show-Dreikampf war übrigens "Schlag den Henssler", das mit 1,26 Millionen Zuschauern ein neues Tief hinnehmen musste. Der Marktanteil lag in der Zielgruppe bei 11,7 Prozent.

Und doch kann man bei ProSieben unterm Strich zufrieden sein: In der Endabrechnung war der Sender am Samstag bei den 14- bis 49-Jährigen nämlich sogar Marktführer. Mit im Schnitt 10,3 Prozent Marktanteil lag ProSieben hauchdünn vor RTL, das nicht zuletzt unter dem schwachen Abschneiden der Scripted Realitys in der Daytime litt.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 13.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 13.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale