Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Die meistgesehene Sendung am Donnerstag war (wenn man bei der "Tagesschau" Parallelausstrahlungen nicht berücksichtigt) das "heute-journal" um 21:45 Uhr, das immerhin 3,54 Millionen Zuschauer eingeschaltet haben, was zu diesem Zeitpunkt für 15,0 Prozent Marktanteil reichte. Das zeigt schon: Die Primetime-Reichweiten waren am sommerlichen Donnerstagabend doch sehr überschaubar. Um 20:15 Uhr setzte sich eine alte "Bergdoktor"-Folge an die Spitze, wofür allerdings schon weniger als drei Millionen Zuschauer reichten.

2,88 Millionen waren es insgesamt, um genau zu sein, das entsprach einem Marktanteil von 12,0 Prozent, der damit sogar noch unter den ZDF-Normalwerten lag. Der Serien-Aufguss setzte sich trotzdem noch gegen die Höhepunkte des "42. Internationalen Zirkusfestivals von Monte Carlo" durch, die im Ersten gezeigt wurden und 2,76 Millionen Zuschauer interessierten. 11,5 Prozent betrug der Marktanteil beim Gesamtpublikum hier, bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 6,1 Prozent Marktanteil erzielt.

Die Primetime-Zuschauerzahlen waren damit kaum höher als das, was "Bares für Rares" schon am Nachmittag erreichte. Die Trödelshow bewies im ZDF nämlich erneut enorme Stärke und fuhr fürs ZDF dank 2,72 Millionen Zuschauern einen herausragenden Marktanteil von 26,0 Prozent ein - anders gesagt also: Mehr als jeder Vierte, der am Nachmittag den Fernseher eingeschaltet hatte, entschied sich für Horst Lichter & Co. Am Vorabend machte das Format dann auch wieder ZDFneo froh, wo ab 18:30 Uhr zunächst 720.000 Zuschauer zusahen, ab 19:22 Uhr dann 1,12 Millionen. Auf 5,6 Prozent war der Marktanteil zu diesem Zeitpunkt beim Gesamtpublikum gestiegen, 3,8 Prozent waren es bei den 14- bis 49-Jährigen - beides Werte weit über dem ZDFneo-Schnitt.

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV