2 Familien 2 Welten © MG RTL D / Stefanie Schumacher
Guter Start für "2 Familien 2 Welten"

RTL gewinnt die Primetime, Sat.1 legt am Vorabend zu

 

Neben der Leichtathletik-EM konnte am Dienstag auch RTL zunächst überzeugen - die neue Dokusoap "2 Familien 2 Welten" tat sich aber etwas schwerer als "Zahltag". Für Sat.1 kommen derweil zur Abwechslung mal wieder gute Nachrichten vom Vorabend.

von Alexander Krei
08.08.2018 - 09:18 Uhr

Auch wenn "Zahltag - Ein Koffer voller Chancen" bereits beendet ist, setzte RTL am Dienstagabend noch einmal auf das Thema Hartz IV. Der Neustart "2 Familien 2 Welten" musste zum Auftakt zumindest mit Blick auf die Zielgruppe etwas kleinere Brötchen backen: Mit 980.000 Zuschauern und einem Marktanteil von 12,7 Prozent war die vorerst einzige Folge etwas schwächer unterwegs als "Zahltag", das in der Spitze sogar 16,5 Prozent schaffte. Hinsichtlich der Gesamt-Reichweite waren beide Formate aber auf ähnlicher Flughöhe unterwegs: Hier wurden 1,89 Millionen Zuschauer und ein Marktanteil von 7,4 Prozent gemessen.

In der Zielgruppe war RTL am Dienstagabend ohnehin der einzige Sender, dem überhaupt ein zweistelliger Marktanteil gelang - bei ProSieben schafften die "Simpsons" mit einem Wiederholungs-Marathon nur Werte zwischen 8,2 und 9,9 Prozent, später am Abend schaffte auch "The Flash" noch einmal 9,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. RTL konnte indes im Anschluss an "2 Familien 2 Welten" ebenfalls nicht mehr allzu viel reißen und erreichte mit "Armes reiches Deutschland" zunächst 10,3 Prozent Marktanteil, ehe sich "Reich trifft Arm" schließlich mit 10,8 Prozent verabschiedete.

Konkurrenz bekamen die Kölner am Dienstagabend von RTL II, wo man ebenfalls auf Hartz-IV-Themen setzte und damit weit über den eigenen Normalwerten landete. "Armes Deutschland - Stempeln oder abrackern?" überzeugte zunächst mit 1,14 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 8,8 Prozent in der Zielgruppe und auch "Hartz und herzlich" war danach mit 8,9 Prozent gefragt. Damit lag der Sender klar vor "Hot oder Schrott", das bei Vox erneut Verluste hinnehmen musste und diesmal nicht über schwache 5,6 Prozent Marktanteil hinauskam. "Hot oder Schrott" lag damit zudem nur knapp vor der kabel-eins-Doku "Die Klinik", die im Gegenzug mit 5,2 Prozent Marktanteil ihren bislang besten Wert verbuchte.

Marktanteils-Trend: Die Klinik - Ärzte, Helfer, Diagnosen
Die Klinik - Ärzte, Helfer, Diagnosen

Für Sat.1 verlief der Abend hingegen gemessen am Senderschnitt ziemlich unspektakulär - die beiden Wiederholungen von "Der letzte Bulle" kamen nicht über Werte von 6,5 und 6,6 Prozent in der Zielgruppe hinaus, "Akte 20.18" fiel anschließend auf 4,9 Prozent zurück. Immerhin kommen vom Vorabend gute Nachrichten: Nachdem es am Montag noch neue Tiefpunkte hagelte, steigerte sich "Genial daneben - Das Quiz" auf gute 8,5 Prozent Marktanteil und damit auf den besten Wert seit der ersten Folge. Insgesamt schalteten 1,17 Millionen Zuschauer ein. Zuvor gab's auch für "Endlich Feierabend!" mit 1,05 Millionen Zuschauern sowie 7,6 Prozent Marktanteil neue Bestwerte.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 16.08.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 16.08.2018
Mehr in der Zahlenzentrale