Devil's Race © DMAX / Jens Koch
"Devil’s Race"

Thomalla kann bei DMAX guten Vorlauf nicht nutzen

 

Das "Devil’s Race" mit Sophia Thomalla ist bei DMAX zum Start noch nicht der erhoffte Erfolg gewesen. Erfolgreichster "kleiner" Sender ist am Dienstag Sat.1 Gold gewesen, aber auch bei Nitro, ProSieben Maxx und Sixx muss man nicht unzufrieden sein.

von Timo Niemeier
12.09.2018 - 09:42 Uhr

DMAX hat am Dienstag die erste Ausgabe von "Devil’s Race" gezeigt. In dem Format müssen Kandidaten in selbst zusammengeschraubten Autos einen Parcours bewältigen (Hier geht’s zur TV-Kritik). Der Start verlief mit 160.000 Zuschauern und 1,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe allerdings nicht nach Plan. Die Werte sind vor allem enttäuschend, wenn man auf den Vorlauf blickt. Die "Steel Buddies" unterhielten zuvor nämlich noch 470.000 Menschen und kamen damit auf deutlich bessere 2,7 Prozent.

Mit einem Tagesmarktanteil in Höhe von 2,1 Prozent ist Sat.1 Gold am Dienstag erster Verfolger der großen acht Sender gewesen. "Lenßen & Partner" blieben in der Primetime zwar unter diesem Wert, zwei Folgen holten mit 1,8 und 1,7 Prozent aber trotzdem gute Werte. "Einsatz in Köln" und "Richter Alexander Hold" fielen danach deutlich ab. Das Erfolgsrezept des Senders ist also im Tagesprogramm zu suchen: So kam "K 11" am Vorabend mit zwei Ausgaben auf je 2,2 Prozent, "Mord ist ihr Hobby" punktete mit bis zu 2,9 Prozent und "Diagnose: Mord" erreichte am  Nachmittag sogar 3,2 Prozent.

Richtig gut lief es dafür abends bei Sixx: Zwei Ausgaben von "Castle" lagen bei 2,0 und 2,3 Prozent, "Profiling Paris" hielt sich danach bei ebenfalls sehr guten 2,4 Prozent. Nitro unterhielt mit dem Film "Der Tag, an dem die Erste stillstand" eine halbe Million Zuschauer und holte damit 2,2 Prozent Marktanteil, danach ging es allerdings deutlich bergab. Dafür lag am Vorabend "Alle unter einem Dach" teils bei mehr als 3,0 Prozent. Und dann wäre da noch ProSieben Maxx, wo die Animes mal wieder alles andere in den Schatten stellten. "Eureka Seven" holte am Nachmittag 3,9 Prozent und auch einige andere Formate landeten danach bei mehr als 3,0 Prozent. "Pompeii" war in der Primetime mit 1,3 Prozent dagegen weniger gefragt, nur 360.000 Zuschauer schalteten ein.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 24.09.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 24.09.2018
Mehr in der Zahlenzentrale