Mit einem Tagesmarktanteil in Höhe von 1,4 Prozent lag Sky Sport am Dienstag bei den 14- bis 49-Jährigen auf einem Niveau mit DMAX und RTLplus. Zu verdanken hat man das allen voran der Champions League, die dem Sender schon zum Start in die Gruppenphase hervorragende Quoten bescherte. Bereits zur ersten Anstoßzeit um 18:55 Uhr zählte man 290.000 Zuschauer, das entsprach 1,2 Prozent Marktanteil. Gleichzeitig erreichte das Zweitliga-Spiel zwischen dem Hamburger SV und Dynamo Dresden 270.000 Zuschauer, hier wurden aufgrund der etwas früheren Anstoßzeit 1,3 Prozent gemessen.

Noch deutlich besser lief es für Sky dann am Abend: Ab 21 Uhr versammelte man 1,04 Millionen Menschen vor den TV-Geräten. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag bei 4,2 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen wurden sogar 5,2 Prozent gemessen. Am gefragtesten war die Konferenz mit 640.000 Zuschauern. Das Einzelspiel zwischen Dortmund und Brügge wurde von 390.0000 Menschen gesehen. Hinzu kommen natürlich noch solche Zuschauer, die die Spiele via Sky Ticket oder in Sportbars gesehen haben, diese werden wie immer nicht in den offiziellen AGF-Quoten ermittelt. Von DAZN liegen keine Zuschauerzahlen vor.

Enttäuschend verlief dagegen die Premiere von "Champions Corner" bei Sky Sport News HD. Die fast zweistündige Sendung sahen sich ab 20:45 Uhr nur 50.000 Menschen an, insgesamt wurden 0,2 Prozent Marktanteil gemessen, bei den Jüngeren waren es 0,1 Prozent. Im Duell mit dem inhaltlich sehr ähnlichen "Fantalk" bei Sport1 zog man den Kürzeren: Dort reichten 260.000 Zuschauer für 1,0 Prozent Marktanteil insgesamt. In der Zielgruppe waren 0,7 Prozent drin. Sky Sport News HD konnte die Reichweite von 50.000 aber immerhin bis weit nach Mitternacht halten, der Marktanteil stieg schließlich bis auf 0,7 Prozent beim Gesamtpublikum. Der Tagesmarktanteil lag bei 0,33 Prozent - damit war es der sechsterfolgreichste Tag in der Geschichte für Sky Sport News HD.