Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Die Europa League hat dazu beigetragen, dass Nitro am Donnerstag auf einen stolzen Tagesmarktanteil von 3,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen kam und damit gerade mal einen halben Prozentpunkt hinter kabel eins landete. Für den Sender war es zugleich der stärkste Tag seit Sendestart. Tatsächlich lief es für die Übertragung des Spiels zwischen Eintracht Frankfurt und Lazio Rom richtig gut. Gegenüber des vor zwei Wochen gesendeten Leipzig-Spiels konnte sich Nitro zudem noch einmal klar steigern.

So brachte es schon die erste Halbzeit um 21:00 Uhr auf 1,71 Millionen Zuschauer und einen sehr guten Marktanteil von 6,4 Prozent in der Zielgruppe, in der zweiten Hälfte zählte der Männersender schließlich sogar 2,03 Millionen Zuschauer und lag damit zu diesem Zeitpunkt vor allen anderen Privatsendern. Sehen lassen kann sich auch der Marktanteil, der schon beim Gesamtpublikum starke 8,6 Prozent betrug und in der Zielgruppe mit 9,1 Prozent sogar noch etwas besser ausfiel.

Im weiteren Verlauf des Abends erreichten dann auch noch die Highlights sehr überzeugende 5,3 Prozent sowie insgesamt im Schnitt 800.000 Zuschauer - Werte, von denen kabel eins am Abend weit entfernt blieb. Dort enttäuschten "Urlaub für Anfänger" und das "K1 Magazin" mit jeweils nur 3,1 Prozent Marktanteil. Einen Rückschlag gab's zugleich am Vorabend für "Koch die Box!", das mit 400.000 Zuschauern sowie 2,7 Prozent Marktanteil auf Tiefstwerte kam.

Deutlich erfolgreicher war RTL II unterwegs: Dort steigerte sich "Köln 50667" am Vorabend auf stolze 11,6 Prozent Marktanteil und auch "Berlin - Tag & Nacht" war mit 9,6 Prozent mal wieder eine Bank. In der Primetime erreichte der "Frauentausch" zunächst solide 5,6 Prozent, ehe sich "Einfach hairlich - Die Friseure" auf 6,9 Prozent steigerte - ein schöner Erfolg für das Format, das ursprünglich in der Daytime floppte.

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV