WERBUNG

Tatort Dortmund © WDR/Thomas Kost
Mehr als 13 Mio Zuschauer für ARD und ZDF

Dortmunder "Tatort" dominiert, aber auch Pilcher stark

 

Der Dortmunder "Tatort" hat am Sonntag den Tagessieg bei Jung und Alt eingefahren, es war der erfolgreichste Film der Reihe seit Mai dieses Jahres. Aber auch der Pilcher-Film im ZDF muss sich nicht verstecken, hier waren ebenfalls gute Quoten drin.

von Timo Niemeier
08.10.2018 - 09:41 Uhr

8,66 Millionen Menschen haben sich am Sonntag den neuesten "Tatort" aus Dortmund angesehen und wurden damit Zeuge, wie Rick Okon als neuer Ermittler in das Team eingeführt wurde. Der "Tatort" war damit die mit Abstand meistgesehene Sendung am Sonntag, der Marktanteil lag bei starken 25,7 Prozent. Damit war der Dortmunder Fall zudem der meistgesehene "Tatort" seit Mai dieses Jahres. Und auch beim jungen Publikum gelang dem "Tatort" der Tagessieg: 2,34 Millionen Zuschauer im Alter zwischen 14 und 49 Jahren sorgten hier für 21,2 Prozent.

"Anne Will" kam im Anschluss noch auf 3,73 Millionen Zuschauer und 14,3 Prozent Marktanteil. Beim jungen Publikum brach die Talkshow allerdings auf 8,1 Prozent ein - auch wenn Anne Will damit natürlich noch über dem Senderschnitt des Ersten lag. Mit einem Tagesmarktanteil in Höhe von 11,0 Prozent erreichte Das Erste am Sonntag Platz eins im Sender-Ranking, das ZDF musste sich dahinter mit nur 10,5 Prozent begnügen.

In der Primetime erzielten aber auch die Mainzer gute Quoten - und das hat man mal wieder Rosamunde Pilcher zu verdanken. Der neueste Film der Reihe, "Wo Dein Herz wohnt", kam trotz "Tatort"-Konkurrenz auf 5,03 Millionen Zuschauer, das entsprach sehr guten 14,9 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es erwartungsgemäß nicht so rund, hier holte das ZDF lediglich 5,7 Prozent.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 16.10.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 16.10.2018
Mehr in der Zahlenzentrale