Alarm für Cobra 11 © MG RTL D / Guido Engels
Zum Abschied

"Cobra 11" und "The Voice" berappeln sich wieder

 

"Alarm für Cobra 11" beendet die bislang schwächste Staffel mit einem Final-Aufschwung. Primetime-Sieger in der Zielgruppe wurde aber "The Voice", das den Rückschlag vom Sonntag ebenfalls klar hinter sich ließ. Insgesamt dominierten die "Bergretter"

von Uwe Mantel
07.12.2018 - 09:29 Uhr

Die dienstälteste RTL-Serie "Alarm für Cobra 11" hatte in diesem Herbst mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen. In der vergangenen Woche sahen erstmals weniger als zwei Millionen Zuschauer zu, der Marktanteil in der klassischen sank zeitweise auf nur noch 10,5 Prozent und damit unter den Senderschnitt. Zum Abschied konnte die Autobahnpolizei aber nochmal einige Fans zurückgewinnen. So zog die Reichweite auf immerhin 2,29 Millionen Zuschauer an, der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag bei 13,3 Prozent. Den Staffelschnitt konnte das allerdings auch nicht mehr retten, mit im Schnitt weniger als 13 Prozent war es die bislang schwächste Staffel der Action-Serie. Alte Folgen ziehen zudem auch immer weniger: Ab 21:15 Uhr reichte es noch für 11,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, danach wurden die Marktanteile bis Mitternacht einstellig.

Primetime-Marktführer wurde stattdessen wieder ProSieben. Mit der zweiten "Sing-Off"-Show lief "The Voice" allerdings zum letzten Mal bei dem Sender, zu Ende geht die Staffel bekanntlich bei Sat.1. Zum Schluss reichte es nochmal für 15,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Das war zwar der schwächste Wert für ProSieben in dieser Staffel, den Tiefstwert vom Sonntag, als "The Voice" in Sat.1 nur noch 10,9 Prozent Marktanteil erzielte, konnte die Castingshow aber damit wieder deutlich hinter sich lassen. 2,49 Millionen Zuschauer sahen insgesamt zu, 300.000 mehr als zuletzt am Sonntag. Zum letzten Mal lief im Anschluss auch "Win your Song". Der Marktanteil gab im Vergleich zu den Vorwochen ebenfalls nochmal nach und lag nun bei 10,4 Prozent in der Zielgruppe.

Beim Gesamtpublikum wurde der Sieg unterdessen wieder unter den Öffentlich-Rechtlichen ausgemacht - und das ZDF hatte wie so oft die Nase vorn. "Die Bergretter" kletterten dort mit 5,49 Millionen Zuschauern auf einen Staffel-Bestwert. 18,1 Prozent betrug der Marktanteil beim Gesamtpublikum, 6,9 Prozent waren es bei den 14- bis 49-Jährigen. In der ARD feierte unterdessen der nächste Auslandskrimis Premiere - und auch dort darf man ziemlich zufrieden sein: "Der Prag-Krimi" lockte 4,85 Millionen Zuschauer an, was 16,0 Prozent Marktanteil entsprach. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es mit 7,6 Prozent Marktanteil ebenfalls nicht schlecht.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 17.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 17.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale