Passagier 23 © MG RTL D / Wolfgang Ennenbach
Gute Quoten für RTL

Fitzeks "Passagier 23" holt sich den Primetime-Sieg

 

RTL hat mit der Verfilmung von Sebastian Fitzeks "Passagier 23" gute Quoten eingefahren und sich den Primetime-Sieg beim jungen Publikum geschnappt. Der Film hatte sogar mehr Zuschauer als der "Prag-Krimi" im Ersten. Auch Vox präsentierte sich in glänzender Verfassung.

von Timo Niemeier
14.12.2018 - 08:57 Uhr

Als RTL Ende März mit "Das Joshua-Profil" die erste Fitzek-Verfilmung gezeigt hat, fiel das Quotenfazit ernüchternd aus. Der Marktanteil in der Zielgruppe lag damals nur knapp im zweistelligen Bereich, 2,24 Millionen Menschen sahen zu. Diese Werte konnte der Thriller "Passagier 23 - Verschwunden auf hoher See" nun spürbar toppen. Schon die Gesamt-Reichweite fiel mit 3,31 Millionen Zuschauern deutlich höher aus, beim Gesamtpublikum hatte das 11,9 Prozent Marktanteil zur Folge. "Passagier 23" hatte sogar mehr Zuschauer als der "Prag-Krimi" im Ersten.

Von den 3,31 Millionen Zuschauern kamen zudem 1,32 Millionen aus der werberelevanten Zielgruppe und waren damit zwischen 14 und 49 Jahren alt, kein anderer Sender kam in der Primetime auf mehr junge Zuschauer. Der Marktanteil lag in dieser Altersklasse bei 15,2 Prozent. Es war also ein gelungener Abend für RTL. Da ist es dann auch zu verschmerzen, dass die anschließende Doku "Traumreise ohne Wiederkehr - Warum Menschen spurlos von Kreuzfahrtschiffen verschwinden" mit 12,8 Prozent nicht mehr ganz das hohe Niveau halten konnte.

Den zweiten Platz im Primetime-Ranking sicherte sich übrigens Vox. Mit dem Klassiker "Eine zauberhafte Nanny" erreichte der Sender 2,15 Millionen Zuschauer, 880.000 davon zwischen 14 und 49 Jahren. Der Marktanteil in der Zielgruppe lag bei sehr guten 9,8 Prozent. Dass Vox trotzdem nur einen Tagesmarktanteil in Höhe von 6,9 Prozent holte, lag vor allem am Vorabend. "First Dates" kam nicht über 5,4 Prozent Marktanteil hinaus und das "Perfekte Dinner" holte gar nur 5,1 Prozent.

Den Gesamtsieg sicherte sich am Donnerstag übrigens das ZDF: "Die Bergretter" kam auf 5,26 Millionen Zuschauer, das entsprach 17,6 Prozent Marktanteil. Und auch beim jungen Publikum lief es mit 8,7 Prozent gut. Das Erste konnte derweil mit einem neuen "Prag-Krimi" weniger überzeugen: Nur etwas mehr als drei Millionen Menschen schalteten ein, der Marktanteil lag bei 10,2 Prozent, der Sender bekam hier die ungewohnt starke Fiction-Konkurrenz von RTL zu spüren. Im Anschluss fielen die Marktanteile in den einstelligen Bereich und blieben dort auch bis weit nach Mitternacht.

 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 16.08.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 16.08.2019
Mehr in der Zahlenzentrale